Join us

Popkultur

James Last – Abschied nehmen

Published on

James Last, der gebürtig eigentlich Hans Last heißt, galt quasi als Erfinder des ‚Happy Sounds‘. Seine Easy Listening Platten trafen mit ihrer Verbindung aus lässigen Pop-Songs und Big-Band-Sound im Wirren nach dem zweiten Weltkrieg genau den Nerv der Zeit. Last war der erfolgreichste Bandleader der Welt und beendete just im Frühjahre seine letzte Tournee. Am 9. Juni 2015 ist der gebürtige Bremer in West Palm Beach, Florida, im Alter von 86 Jahren im Kreise seiner Familie gestorben.

Das Multitalent bekleidete nicht nur die Rolle als Bandleader, sondern auch als Komponist, Arrangeur sowie Produzent. Ab 1965 hatte er für zwei Dekaden sogar so großen Erfolg, dass er für nahezu 30 Prozent des Schallplattenabverkaufs für Polydor Deutschland sorgte.

Nachdem Last nun auf dem Friedhof Hamburg Ohlsdorf in engem Kreise dem Familiengrab beigesetzt wurde, ist die öffentliche Trauerfeier für den 8. Juli geplant. Es werden über 2.000 Gäste erwartet und live im NDR sowie im Netz übertragen – wer dem großartigen Künstler also nicht persönlich den letzten Tribut zollen kann, hat die Möglichkeit hier die Trauerfeier mit zu verfolgen.

In Anbetracht der unsäglichen Temperaturen, kann man sich auch nochmal seine Platte Beach Party anhören:

Latest Music News

Don't Miss