Join us

Popkultur

Ozzy Osbourne möchte eine letzte Black Sabbath-Show – in ganzer Originalbesetzung

Published on

Bill Ward hätte bei der The End-Tour von Black Sabbath dabei sein sollen. „Wir vier haben das alles gestartet, es hätten auch wir vier sein sollen, die es zu Ende bringen“, erklärte Ozzy Osbourne seine gemischten Gefühle über die letzten Black Sabbath Konzerte kürzlich in einem Interview mit Kerrang – und schließt dabei die Möglichkeit einer allerletzten Show in Originalbesetzung nicht aus.

von Timo Diers

„Ich mochte nicht, dass Bill Ward nicht mit dabei war. Die Leute geben mir die Schuld daran, aber es lag nicht an mir alleine. Wir [Black Sabbath] hatten keine Zeit, noch lange zu warten, wir mussten weitermachen. Aber es tut mir leid, dass es nicht mit Bill geklappt hat“, beschreibt der Prince of Darkness die Auseinandersetzung mit dem ehemaligen Black Sabbath-Schlagzeuger. „Diese letzten Shows in Birmingham waren bittersüß. Du denkst daran, wie weit wir gekommen sind und wie viel wir gemacht haben. Es wäre gut gewesen, wenn wir das hätten teilen können“.



Black Sabbath haben sich 2017 mit einer schier monumentalen Tour von der Bühne verabschiedet. Mit ganzen 81 Shows reisten Osbourne, Iommi und Butler um den Globus und ließen es ein letztes Mal in ihrer Heimatstadt Birmingham krachen. Nur einer fehlte: Schlagzeuger Bill Ward war 2011 kurz nach Bekanntmachung der großen Reunion aus Black Sabbath ausgetreten. Er habe keinen unterschreibbaren Vertrag vorgelegt bekommen, woraufhin sich Ward und Osbourne ein paar unschöne Wortgefechte lieferten, die schließlich zum Ausstieg des Gründungsmitglieds führten.

Da waren sie noch zu viert: Black Sabbath mit Bill (3.v.l.)

Zwar hatte Tommy Clufetos, der Ward auf der Farewell-Tour ersetzte, bereits schon eine Vergangenheit mit Ozzy Osbourne und Black Sabbath, aber die Situation durchkreuzte eben doch die Pläne, die Band in Originalbesetzung zu beenden. Ganz einfach wegstecken kann Ozzy Osbourne den Gedanken nicht – auch wenn Black Sabbath eigentlich schon Good Bye gesagt haben: „Vielleicht wird es eines Tages noch einen letzten Gig geben. Ich weiß es nicht“.



Neben den Streitereien mit Bill Ward war es nach der Reunion auch für Ozzy nicht immer einfach, zu Black Sabbath zurückzukehren: „Es ist nicht ‚Ozzy Osbourne und Black Sabbath’, es ist Black Sabbath – und ich bin nur ein Viertel davon. Manchmal wollen die Leute, dass ich ein bisschen weniger ‚Ozzy’ bin, aber ich kann eben nur ich selber sein“.


Hört hier in unser Best of Black Sabbath rein:

Für die ganze Playlist klickt auf “Listen”.


Das könnte euch auch gefallen:

Zakk Wylde nimmt Black Sabbath-Debütalbum neu auf

Die musikalische DNA von Black Sabbath

Metallica & die Akustikgitarren: Ein Unplugged-Überblick

Latest Music News

Don't Miss