Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 13.8.1980 wird Todd Rundgren von maskierten Einbrechern überfallen.

Published on

Foto: Clayton Call/Redferns/Getty Images

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 13.8.1980.

von Sina Buchwitz und Christof Leim

Das hätte böse enden können: Am 13. August 1980 wird Todd Rundgren in seinem Haus überfallen. Die Täter fesseln den Gitarristen sowie seine vier Gäste, stellen das Haus auf den Kopf und drohen ihnen massiv, weil sie eine bestimmte Sache nicht finden. Und sie wissen anscheinend genau, in wessen Heim sie sich befinden, denn einer summt ein Lied…

Hört hier Something/Anything? von Todd Rundgren:

Zu Anfang der Achtziger ist Todd Rundgren gut im Geschäft, zum einen als Gitarrist, zum anderen als Produzent etwa für Meat Loafs Megaerfolgsalbum Bat Out Of Hell von 1977. Aus Prunk und Drogen macht er sich, im Gegensatz zu vielen anderen in diesem Geschäft allerdings nicht viel. In einem Interview sagt er 2013: „Man könnte alles Kokain dieser Welt vor mir aufhäufen, und es würde mich nicht interessieren.“ Diese Attitüde sollte ihm zu Gute kommen…

Hämisches Summen

Anstatt seine Kohle aus dem Fenster zu werfen oder durch die Nase zu ziehen, genießt Rundgren die Zeit mit seiner Freundin in Woodstock, New York. Dort befindet sich in der Mink Hollow Road, der Rundgren 1977 mit dem Album Hermit Of Mink Hollow sogar ein Album widmet, sein Heim und Tonstudio. Am 13. August 1980 passiert hier der Überfall.

Todd Rundgren und seine Freundin haben gerade Besuch, als sie von vier maskierten und bewaffneten Männern überfallen werden. Die Eindringlinge scheinen genau zu wissen, in wessen vier Wänden sie sich befinden. Hämisch summt einer von ihnen Rundgrens Hit I Saw The Light. Sie fesseln ihre Opfer und machen sich im Haus auf die Suche nach Diebesgut. Die begehrte Beute: Wertsachen und Drogen.

Wo ist der Stoff?

Doch vor allem die Jagd nach Letzterem gestaltet sich zwecklos. Todd, hilflos auf dem Boden kauernd, spürt die zunehmende Nervosität seiner Peiniger: „Sie drohten, mir alle Finger abzuschneiden, wenn ich ihnen nicht sagen würde, wo ich mein ganzes Kokain verstecke“, erinnert er sich. „Sie waren der irrigen Annahme, dass jeder aus dem Musikbusiness viel Kokain haben musste.“Den Maskierten fällt es schwer, den gefassten Worten ihres Opfers Glauben zu schenken.

So nehmen die Diebe letztlich mit den Wertsachen vorlieb und hinterlassen ihre Opfer unverletzt. Jahre später kann Todd über den Vorfall lachen. „Kokain ist die Droge, die die geringste Rendite für deine Investition erzielt. Ich wäre mehr daran interessiert, noch mal eine psychedelische Erfahrung zu machen. Davon hätte ich wenigstens etwas.“

Zeitsprung: Am 13.6.1980 kommt Meat Loaf ins Kino – als „Roadie“.

Latest Music News

Don't Miss