Join us

Popkultur

Was tun bei Weihnachtsallergie?

Published on

Feiert eure Familie auch so Weihnachten? Dann wird es Zeit für unsere alternative Weihnachtsplaylist © Heiko.J Flickr http://bit.ly/1TL1BDL

Es ist wieder diese Zeit des Jahres. Im Auto, vor dem Gemüseregal, in der Werbepause, im Schwimmbad, am Arbeitsplatz, vor der Kita, in der Kita, im ICE nach Frankfurt, im Interregio nach Gera…Weihnachten verfolgt einen und es gibt kein Entkommen. Jingle Bells until infinity. Was tun, wenn Zimtgeruch, piekende Tannennadeln, der Anblick von Elchen oder Männern mit weißen, falschen Bärten bei euch allergische Reaktionen mit Schwindel, Übelkeit oder eine milde Form des Tourette-Syndroms auslösen?

Kein Unternehmen kommt an der Verbreitung vorweihnachtlichen Zaubers vorbei. Und ihr dementsprechend auch nicht. Und während viele Musiker jedes Jahr die selben Christmas-Specials herausbringen – es sei an dieser Stelle kurz an die Anfangsszene aus Tatsächlich Liebe erinnert, in der Bill Nighty alias Billy Mack seinen alten Hit Love is all around me in Christmas is all around me umwandeln soll, mit mäßigem Erfolg – versuchen sich andere Künstler an alternativen Weihnachtsliedern.


Mit Songs wie Holly Golightlys Christmas Tree on Fire oder Don´t shoot me Santa von den Killers bekommt eure Vorweihnachts- und Weihnachtszeit auf jeden Fall einen sarkastischen Unterton. Wenn man schon mitmachen muss bei diesem Wahnsinn, dann wenigstens in der Opposition. Dem Fest der Freude und Liebe kommt man am besten mit schwarzem Humor bei. Und selbst für heimliche Weihnachtsfans ist in der Playlist “Christmas for Haters” was dabei.


In diesem Zusammenhang durchaus erwähnenswert ist die Tatsache, dass viele bekannte Weihnachtslieder ursprünglich überhaupt nichts mit Weihnachten zu tun hatten. O Tannenbaum zum Beispiel ist ein tragisches Liebeslied, in dem der treue Tannenbaum sinnbildlich als Gegensatz zu einer ganz und gar nicht treuen Geliebten ins Feld geführt wird. Zu einer Zeit, in der man nicht einfach singen konnte: “Me and Mrs. Jones, we got a thing going on”. Und Leise rieselt der Schnee ist schlicht ein Kinderlied für den Winter. Selbst über den vielleicht größten Weihnachtshit schlechthin, Last Christmas von Wham!, sagt man, er sei eher aus Versehen ein Weihnachtslied geworden. Weil es doch nur darum gehe, dass das lyrische Ich des Songtexts vergangene Weihnachten sein Herz verschenkt hat. Ein Weihnachtshit aus Versehen? Wer an solche Zufälle glaubt, glaubt wohl auch an den Weihnachtsmann!

Hört hier unsere Playlist “Christmas for Haters” voller alternativer Weihnachtssongs:

Latest Music News

Don't Miss