Join us

News

Lynyrd-Skynyrd-Gründungsbassist Larry Junstrom mit 70 verstorben

Published on

Foto: Rich Gabrielson/WireImage/GettyImages

Mit Ronnie Van Zant, Gary Rossington, Allen Collins und Bob Burns gründet er Lynyrd Skynyrd, sieben Jahre bleibt er dabei. Anschließend widmet er sich jahrzehntelang seiner neuen Gruppe 38 Special. Am 6. Oktober 2019 ist Bassist Larry Junstrom im Alter von 70 Jahren verstorben.

von Timon Menge

Hier könnt ihr euch einige der besten Songs von 38 Special anhören:

Larry Junstrom, der Gründungsbassist der Southern Rocker Lynyrd Skynyrd und langjähriges Mitglied von 38 Special, ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Die Todesursache wurde noch nicht bekanntgegeben.

Geboren am 22. Juni 1949, beginnt Junstroms musikalischer Werdegang im Jahr 1964 mit der Gründung der Southern-Rock-Legenden Lynyrd Skynyrd. Ganze sieben Jahre spielt er in der Band, bevor 1971 Leon Wilkeson an seine Stelle tritt und die vier Saiten übernimmt. Ein Album spielt Junstrom jedoch nicht ein, erst zwei Jahre nach seiner Zeit erscheint das Skynyrd-Debüt Pronounced ‘Lĕh-‘nérd ‘Skin-‘nérd.

Larry Junstrom: Fast vier Dekaden mit 38 Special

1974 gründet Donnie Van Zant, der jüngere Bruder von Skynyrd-Frontmann Ronnie, die Gruppe 38 Special. 1976 steigt Junstrom ein und bleibt fast 40 Jahre lang an Bord. Gemeinsam mit seinen neuen Kollegen veröffentlicht er erfolgreiche Platten wie Wild-Eyed Southern Boys (1981), Special Forces (1982) und Strength In Numbers (1986). Erst 2014 muss er aussteigen, weil ihm eine Handverletzung zu Schaffen macht.

Am 6. Oktober gaben 38 Special in einem Facebook-Post den Tod ihres langjährigen Mitmusikers bekannt.

Zeitsprung: Am 28.1.2009 stirbt Billy Powell von Lynyrd Skynyrd.

Latest Music News

Don't Miss