Join us

News

Stone-Roses-Sänger Ian Brown: Pandemie ist nur eine Verschwörung!

Published on

Foto: Ross Gilmore/Redferns via Getty Images

Hier kommt der nächste, der offensichtlich keinen Lust mehr auf seinen Ikonenstatus hat: Nach Van Morrison und Noel Gallagher äußert sich auch der ehemalige Stone-Roses-Sänger Ian Brown coronakritisch. Im direkten Vergleich mit seinen Kollegen schießt er aber direkt hinein ins Universum der Schwurbler, Leugner und Verschwörer.

von Björn Springorum

Es gab mal eine Zeit, in der wir erfreuliche Nachrichten rund um unsere Lieblingsbands verkünden konnten. Diese Zeit, so scheint es, ist erst mal vorbei. Nachdem kürzlich erst Noel Gallagher durch vollkommen hirnbefreite Äußerungen rund um die Maskenpflicht nicht gerade positiv auffiel, ist jetzt die nächste englische Ikone dabei, ihren Ruf zu demontieren. Denn wenn es nach Ian Brown, dem ehemaligen Sänger der Stone Roses, geht, dann ist diese ganze Sache mit der Pandemie eh nur ein Märchen.

Digitale Sklaven

Statt von einer Pandemie sprach der 57-Jährige auf Twitter von einer „Plandemie“, die uns alle in „digitale Sklaven“ verwandeln soll. Einer geheimnisvollen Gesetzmäßigkeit folgend, verwendet auch Brown für seine Twitter-Offenbarung überwiegend Großbuchstaben – bekanntlich die Universalsprache der geistig Verschwurbelten. Warum das alles passieren soll, wird natürlich auch bei ihm nicht klar. Als gesichert gilt für ihn nur: Das ist alles eine  gewaltige Verschwörung, bei der uns irgendjemand an den Kragen will. „KEIN LOCKDOWN, KEINE TESTS, KEINE SPUREN, KEINE MASKEN, KEIN IMPFSTOFF“ schrieb er dann auch noch dazu. Um ganz sicherzugehen, quasi.

Damit aber nicht genug. Er teilte leider auch noch einen Pro-Verschwörungstheorie-Song, den dann hoffentlich bald alle Querdenker*innen Händchen haltend und ohne Maske tanzen, während ihnen Covid-19 das Leben zur Hölle macht. Little Seed Big Tree hat er das Machwerk genannt, das musikalisch leider so gar nichts mit alter Größe Marke I Wanna Be Adored zu tun hat. Textlich eh nicht: Er schwafelt von Chemtrails, von 5G-Strahlung, die auf die Erde gebeamt wird, und von Wissenschaftler*innen, die uns 2+2 für 5 verkaufen wollen. Später heißt es dann:

They’ll plant a microchip, every woman, child and man

A plan to chip us all, to have complete control

The land, the sky, your soul.

Also, wir sind dann mal kurz eine Träne vor der grandiosen Stone Roses am Plattenregal verdrücken. Das hat dieses Album nicht verdient.

Oasis, Guns N‘ Roses, Amy Winehouse: Die legendär schlechtesten Konzerte aller Zeiten

 

Latest Music News

Don't Miss