Join us

Platten

25 Jahre „Golden Heart“: Mark Knopflers erste fünf Soloalben werden neu aufgelegt

Published on

Mark Knopfler
Foto: Cambridge Jones/Getty Images

1996 emanzipiert sich Mark Knopfler mit seinem beseelten Solodebüt Golden Heart endgültig vom Nimbus der Dire Straits. Zum 25. Geburtstag seines Einstands als Solitär erscheinen seine ersten fünf Solo-Studioalben als neu gemasterte Kleinode.

von Björn Springorum

Hier könnt ihr Golden Heart hören:

Eigentlich hat Mark Knopfler 1996 schon mehr erreicht, als man als Musiker*in erreichen kann. Zwischen 1977 und 1995 zaubert der Gitarrist, Sänger und Produzent bei den Dire Straits, schreibt zahlreiche ikonische Lieder und verkauft mehr als 100 Millionen Platten. Scheinbar nebenbei schüttelt er sich dazu einen gepriesenen Soundtrack nach dem anderen aus dem Ärmel. Und dann, 1996, doch noch mal ein Neuanfang: Mit Golden Heart veröffentlicht der Maestro sein erstes Soloalbum, ein wunderbares Roots-Rock-Manifest, auf dem er gewohnt glänzen kann.

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Das ist auch schon wieder 25 Jahre her. Um den Geburtstag dieses wichtigen Einstands gebührend zu feiern, erscheint am 10. Dezember 2021 mit The Studio Albums 1996-2007 eine umfassende Retrospektive seines frühen Wirkens als Einzelgänger, das neben seinen ersten fünf Studioalben auch jede Menge Bonusmaterial enthält.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Mark Knopfler - The Studio Albums 1996 - 2007
Mark Knopfler
The Studio Albums 1996 – 2007
11LP/6CD Boxset

HIER BESTELLEN


Erstmals auf Vinyl

Die eigens von Miles Showell in den Abbey Road Studios in London neu gemasterte Sammlung erscheint als 6-CD-Box und 11-LP-Box mit 180g schwerem Vinyl und sechs Artprints der Albumcover und enthält Golden Heart (1996), Sailing To Philadelphia (2000), The Ragpicker’s Dream (2002), Shangri-La (2004) und Kill To Get Crimson (2007). Zusätzlich gibt es ein exklusives Bonusalbum mit Studio-B-Seiten, die sich zwischen den Jahren 1996 und 2007 angesammelt haben. Sie trägt den vielsagenden Namen Gravy Train: The B-Sides 1996-2007 und wird Knopfler-Komplettist*innen wie Fans seines virtuosen Spiels aufs Neue verzücken.

Ist ja eigentlich auch höchste Zeit: Sein aktuelles Soloalbum Down The Road Wherever ist ja mittlerweile fast drei Jahre alt, da tut es mehr als gut, mal wieder etwas Unbekanntes oder selten Gehörtes in die Finger zu bekommen – zumal Golden Heart und Sailing To Philadelphia noch nie zuvor auf Vinyl erschienen sind.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

15 der besten Gitarrenriffs aller Zeiten

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Latest Music News

Don't Miss