Join us

Popkultur

5 Wahrheiten über Ben Howard

Published on

Für alle Insider, jahrzehntelangen Fans, Neugierigen und Einsteiger: Hier nehmen wir uns mal ein paar Minuten Zeit und präsentieren euch 5 Geschichten, Anekdoten oder Fun Facts zu einem Genre, einer Band oder einem/r Künstler/in. Einfach, weil das Leben witzigere, unglaublichere und interessantere Geschichten schreibt, als jeder Autor jemals könnte.

Ben Howard ist Surfer und Singer-Songwriter in einer Person und trotzdem mehr als nur der britische Jack Johnson. Mit seinen melancholischen, melodiösen und minimalistischen Songs leistet er akustische Aufbauarbeit für alle Fans von handgemachter Gitarrenmusik. Wir liefern fünf Wahrheiten über den Troubadour aus Totnes.


1. Wellenreiter galore

Obwohl Ben Howard aus England kommt, ist er leidenschaftlicher Surfer. Seit vielen Jahren arbeitet er mit der Wasser- und Wintersportmarke Quicksilver zusammen, tritt bei Events des Labels auf und ist auch Markenbotschafter für das Label O’Neil. 2014 erschien sogar eine gemeinsame Kollektion des Singer-Songwriters und der Surfermarke!


2. Pick and Go

Ben Howard spielt seine Gitarre im Pick-and Go-Style, einer Variante, die nicht nur das einfache Anschlagen von Akkorden oder Fingerpicking vorsieht, sondern durch das erneute Anspielen der Seiten mit der Rückhand ein rhythmisches und perkussives Spielen ermöglicht.


3. Eine besondere Ehre

Ben Howard stammt aus der Marktstadt in der Grafschaft Devon, wo im März 2007 zur Stärkung der lokalen und regionalen Wirtschaft das Totnes-Pfund als legales Zahlungsmittel eingeführt wurde. Als Sohn der Stadt ziert Ben Howard er die Zehner-Banknote des Totnes-Pfund zu sehen.


4. Soundtracks noch und nöcher…

Wirft man einen Blick auf die Discografie von Ben Howard, dann fällt einem auf, dass der Gute schon so einige seiner Songs für die Verwendung in Videospielen und TV-Serien freigegeben hat. So fand „Promise“ etwa Verwendung in den Serien „The 100“, „Suits“ und „Reign“, während „Old Pine“in der Serie „Starlings zu hören war und „Oats in Water“in der Serie „The Walking Dead“ und für den Trailer zu „The Witcher 3“ Verwendung fand.


5. Zweites Standbein Journalist?

Lange Zeit war das Gitarre spielen für Ben Howard nur ein Hobby und er nahm das Instrument nur in seiner Freizeit in die Hände – denn eigentlich war er damit beschäftigt, Journalismus zu studieren. Aber weil das Saiten zupfen langsam Anklang fand, bracht Ben sechs Monate vor seinem Abschluss ab und widmete sich fortan ganz der Musik.


Das könnte dir auch gefallen:

Ben Howard kündigt endlich ein neues Album an: “Noonday Dream” erscheint am 1.6.2018

5 Wahrheiten über Mumford & Sons

10 Hits der 60er, die heute keiner mehr kennt

Latest Music News

Don't Miss