Join us

Popkultur

Led Zeppelin feiern 50-jähriges Bandjubiläum mit der ersten offiziellen Doku über die Band

Published on

Fünf Jahrzehnte ist es her, dass Led Zeppelin innerhalb nur weniger Monate ihre beiden wegweisenden Alben Led Zeppelin I und Led Zeppelin II veröffentlichten … und damit den Rock’n’Roll ordentlich umkrempelten. Auch wenn eine Reunion zum 50. Jubiläum wohl ein unerfüllter Wunschtraum bleiben wird, dürfen sich Fans der sagenumwobenen Rock-Pioniere dennoch freuen. Es soll nämlich die erste offizielle Doku über Led Zeppelin erscheinen – mit Beteiligung der verbliebenen Bandmitglieder.

von Markus Brandstetter

Sowohl Sänger Robert Plant als auch Gitarrist Jimmy Page und Bassist John Paul Jones haben extra für den Film ausführliche Interviews gegeben und ihre Band-Biographie Revue passieren lassen. Auch der 1980 verstorbene Schlagzeuger John Bonham kommt in bisher unveröffentlichten Interviewaufnahmen zu Wort. Auch noch nie gesehenes Video- und Bildmaterial soll zu sehen sein. Der Film soll die Zeit von der Bandgründung bis ins Jahr 1970 thematisieren.



Page, Plant und Jones sind begeistert

„Es war an der Zeit, unsere Geschichte zum ersten Mal in unseren eigenen Worten zu erzählen – und ich denke, dass dieser Film diese Geschichte wirklich zum Leben erwecken wird“, erklärte Jones gegenüber dem US-Magazin Variety.

Als Regisseur hat die Band Bernard MacMahon verpflichtet, der 2017 mit seiner Doku über amerikanische Roots-Musik American Epic für viel Aufsehen und Begeisterung gesorgt hatte. Auch Plant und Page sind voll des Lobes für den Regisseur. „Zu sehen, wie Will Shade und so viele andere wichtige frühe amerikanische Musiker in American Epic auf der großen Leinwand zum Leben erweckt wurden, hat mich inspiriert, zu einer sehr interessanten und aufregenden Geschichte beizutragen“, so Plant.

Page zeigt sich ähnlich enthusiastisch: „Als ich gesehen habe, was Bernard sowohl visuell als auch sonisch […] mit American Epic geschafft hat, wusste ich, dass er qualifiziert ist, um unsere Geschichte zu erzählen.“

MacMahon schrieb den Film gemeinsam mit Allison McGourty, die auch bei American Epic als Autorin beteiligt war. Die beiden sind auch, gemeinsam mit Garbage-Gitarrist Duk Eriksen und Ged Doherty die Produzenten des Films. Die noch unbetitelte Doku befindet sich zur Zeit in der Postproduktion. Ein Releasedatum steht bis dato noch nicht fest.



Titelfoto: GAB Archive/Redferns


Das könnte euch auch gefallen:

Stewart Copelands Doku blick auf die Anfänge von The Police zurück!

Zeitsprung: Am 11.05.1974 treffen Led Zeppelin ihren „King“ Elvis Presley.

Echo In The Canyon: Musik-Doku feiert die mythische Folk-Rock-Szene in Los Angeles

Latest Music News

Don't Miss