Join us

Popkultur

Queen’s Marquee Auftakt in ‘73

Published on

Queen ist schon so lange auf der ganzen Welt eine Institution der Rock-Musik, dass es merkwürdig anmutet an den Tag zu denken, an dem EMI Records sie der Welt präsentierte. Dieses Ereignis ist aber tatsächlich schon 42 Jahre her. Nachdem sie im November 1972 beim Label einen Vertrag unterschrieben hatten, begannen sie im gleichen Monat, während der „Ausfall-Zeit“ der Trident Studios, mit der Arbeit am Debütalbum. Am Montag, den 9. April 1973 spielte Queen im Londoner Marquee Club den ersten Gig nach der Unterzeichnung des Vertrages.


1973-04-09 Queen

Der allererste Auftritt der Band selbst fand wiederum zwei Jahre zuvor in der Hornsey Town Hall statt, als einer der ersten von zahlreichen Auftritten, durch die Freddie, Brian, Roger und John ihre Reputation steigern konnten , obwohl jeder von ihnen auch andere Interessen außerhalb der Musik verfolgte. Während des Jahres 1972 sorgte Queen für Aufsehen in der Szene, was dazu führte, dass die Produzenten Roy Thomas Baker und John Anthony sie ihren Mitarbeitern bei Trident Audio Productions empfahlen.

Einem Produktion, Management sowie Veröffentlichung umfassenden Vertrag wurde ordnungsgemäß zugestimmt, und das Demo-Tape der Band verbreitete sich im Business. Im Februar 1973 nahm Queen in den Maida Vale Studios die erste Session für BBC Radio 1 auf, und zwar für das Programm “Sounds Of The Seventies“. Mit dem Bernie Andrews, einem Produzenten von Radio 1 nahmen sie 4 Songs auf: “Keep Yourself Alive“, “My Fairy King“, “Doing All Right“, und “Liar“.

Diese Session wurde zehn Tage später ausgestrahlt, was zu großer öffentlicher Resonanz führte und ausreichte, um EMI – die bereits daran interessiert waren, mit der Band zusammenzuarbeiten – davon zu überzeugen, Queen unter Vertrag zu nehmen. Der Auftritt im Marquee hinterließ erwartungsgemäß großen Eindruck, unter anderem auch bei Ken Scott von Trident, der sich an diesem Abend im Publikum befand. Bekannt geworden unter anderem durch seine Produktionsarbeit bei David Bowie sagte er später über diesen Auftritt: „Meine Meinung jetzt ist die gleiche wie sie an diesem Abend war: Wow.“

queen-at-the-marquee-club-1973

Paradoxerweise wurde “Keep Yourself Alive“ , als er im Juli als Queen’s erste Single veröffentlicht wurde, von Radio 1 für die Station-Playlist abgelehnt, Berichten zufolge bei fünf verschiedenen Gelegenheiten. Dafür erhielt der Song Unterstützung von einer der Institutionen des BBC-Musikfernsehens: “The Old Grey Whistle Test“. Daraufhin folgte eine weitere Session bei Radio 1, als EMI das selbstbetitelte Debütalbum veröffentlichte.

Nach einem weiteren Auftritt im Marquis, der Eröffnungsveranstaltung für Mahatma im Juli und einer ersten Tour im Herbst als Support für Mott The Hoople, war Queen auf dem Weg zum großen Durchbruch im Jahre 1974.

Hört auch die uDiscover ‘Queen: Digging Deeper’ Playlist auf  Spotify
Entdeckt auch unsere Queen Artist Page

Latest Music News

Don't Miss