Metallica legen “…And Justice For All” neu auf!

September 7, 2018
in Category: Platten, Popkultur



Metallica legen “…And Justice For All” neu auf!

Metallica legen “…And Justice For All” neu auf!

Am 7. September feiern Metallica das 30. Jubiläum von …And Justice For All: Mit dieser Platte setzte sich die Band 1988 an die Spitze der Thrash-Metal-Welle und schaffte den endgültigen Durchbruch. Am 2. November erscheint das Meisterwerk als Remaster mit jeder Menge Bonusmaterial.

von Christof Leim

Mit …And Justice For All schufen Metallica vor 30 Jahren ein Metal-Monument: Ihr viertes Album treibt Riffgewalt, Intensität und die Komplexität auf die Spitze und liefert gleichzeitig eine ganze Reihe an Klassikern. Zum ersten Mal knacken Metallica damit die Top 10 in den USA und etablieren sich gleichzeitig weltweit als Headliner.


Hört hier in …And Justice For All rein:

Klickt auf „Listen“ für das ganze Album.

Zum 30. Jahrestag verkünden Metallica nun eine Neuauflage des legendären Werkes: Am 2. November 2018 erscheint …And Justice For All mit neu gemastertem Sound und in erweiterten Editionen mit üppigem Bonusmaterial.

Die neun Songs des Originals, von Blackened bis Dyers Eve, wurden unter der Aufsicht von Greg Fidelman klanglich optimiert, der bereits das letzte Studioalbum Hardwired... To Self-Destruct betreut hatte. Das neu aufgelegte Album wird in allen gängigen Formaten erhältlich sein, als CD, Download, Stream und als 180g-Vinyl. Eine 3-CD-Version enthält zusätzlich Demos, Rough-Mixe und Livemitschnitte.



Richtige Metallica-Freaks können sich – wie schon bei den Neuauflagen von Kill ‘Em All, Ride The Lightning und Master Of Puppets – zudem auf ein üppiges, aber limitiertes Boxset freuen, für das die Band alle Register zieht. Hier finden sich sage und schreibe 11 CDs, 6 LPs und 4 DVDs samt Download-Codes, dazu ein 120-seitiges Buch mit noch nie veröffentlichten Fotos, ein Print des Artwork-Künstlers Pushead, Patches und andere Schätzchen. Zum Bonusmaterial gehört etwa eine neu gemasterte Vinyl-Version der legendären 1989er-Show in Seattle von der Live Shit: Binge & Purge-Box, Mitschnitte von gleich mehreren Gigs der Damaged Justice-Tour und jede Menge Demos von James Hetfields Riff-Tapes und Work-in-progress-Versionen, die zeigen, wie sich die Stücke entwickelt haben.

Fans können hier zum Beispiel eine erste Idee zu To Live Is To Die von 1986 und Liveversionen von Eye Of The Beholder hören, das die Band seit 1989 nicht mehr komplett gespielt hat. Dazu gibt es B-Seiten, Radio-Edits sowie Interviews mit Lars Ulrich, James Hetfield, Kirk Hammett und Jason Newsted als Audio und Video. Auf den DVDs können die Fans unter anderem eine „B-Roll“ vom One-Videodreh sehen, Touraufnahmen unter der Überschrift And Camcorders For All und die Reportage Justice On Wheels. Mehr geht nicht zum Thema …And Justice For All.



Detaillierte Informationen zur Tracklist und zum Inhalt finden sich auf der Metallica-Homepage. Die ganze Geschichte von …And Justice For All steht hier zu lesen.

…And Justice For All erschien am 7. September 1988, erreichte Platz sechs in den USA und Platz fünf in Deutschland. Zur Single One drehten Metallica ihren ersten Videoclip und gewannen einen Grammy. Mit der Platte feierte zudem Bassist Jason Newsted seinen Albumeinstand. Alleine in den USA erhielt …And Justice For All acht Mal Platin.



Das könnte euch auch gefallen:

Zeitsprung: Am 7.9.1988 treiben es Metallica mit „…And Justice For All“ auf die Spitze.

10 Wahrheiten über “Garage Days Re-Revisted” von Metallica

“Master Of Puppets” von Metallica: Die ganze Geschichte des Meisterwerks



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *