Join us

News

Tausende AC/DC-Fans feiern „Highway To Hell“-Parade auf australischer Autobahn

Published on

Foto: Paul Kane/Getty Images

Zu Ehren des vor 40 Jahren verstorbenen AC/DC-Frontmanns Bon Scott wurde im westaustralischen Perth ein massives Straßenfestival auf dem Highway abgehalten, und ein Luftgitarren-Weltrekord aufgestellt. Und wir müssen uns hier mit Karneval begnügen!

von Michael Döringer

Die längste Bühne der Welt

Meanwhile in Australia: 150.000 Menschen feiern auf der gesperrten Autobahn zu AC/DC. Das ist jetzt schon die beste News der Woche. Das Spektakel fand am vergangenen Sonntag statt und markierte den abschließenden Höhepunkt des jährlichen Perth Festivals. Für einen Tag wollte man die größte Bühne der Welt erschaffen, indem man ein zehn Kilometer langes Autobahnstück des stark befahrenen Canning Highway zwischen Applecross und Fremantle in Westaustralien sperrte und darauf eine Straßenparade mit Trucks und Bühnenwagen abhielt. Das alles zu Ehren der australischen Rock-Ikonen AC/DC, die sich Anfang der 1970er in Sydney formiert hatten, aber durch ihren ehemaligen Sänger eine besondere Beziehung zu dieser Gegend haben.

Bon Scott stieß erst 1974 zur Band. Er wurde in Schottland geboren, doch seine Familie wanderte 1952 nach Australien aus und zog später in nach Fremantle in der Nähe von Perth. Auf dem Fremantle Cemetery wurde Scott auch begraben, am Hafen von Fremantle stellte man ihm zu Ehren 2008 eine lebensgroße Bronzestatue auf. Die Stadt ist stolz auf ihren viel zu früh aus dem Leben geschiedenen Sohn. Um das zu unterstreichen, plante man zu seinem 40. Todestag nun dieses einzigartige Mega-Event.

Aussie-AC/DC-Familienfest

Der Eintritt war frei und lockte dementsprechend ungefähr 150.000 Menschen an, berichtet das Nachrichtenportal ABC. Obwohl das fahrende Festival naturgemäß „Highway To Hell“ heißen musste, wurde es mehr als inklusiv beworben: „Bringt eure Familien und Kinder mit“, teilten die  Veranstalter mit. Vom Elternschreck zur Familientauglichkeit – so kann sich die Reputation einer Band bzw. einer ganzen Musikrichtung ändern. Hat ja nur ein paar Jahre gedauert.

Bevor sich der Konvoi in Bewegung setzte, stellte man noch einen Luftgitarren-Weltrekord auf: Angeführt vom australischen Luftgitarren-Meister Alex Roberts performten 3500 Headbanger Highway To Hell. Auf den mobilen Bühnenwagen waren mehrere AC/DC-Coverbands im Einsatz sowie das Perth Symphony Orchestra, die eine Auswahl von AC/DC-Klassikern zum besten gaben. An den Bildern und Videoaufnahmen sieht man ganz deutlich: AC/DC-Fans sterben so schnell nich aus. Bon Scott wäre stolz.

Dee Snider: AC/DC sollten beim Super Bowl auftreten!

Latest Music News

Don't Miss