Join us

News

„Satanische Bildsprache“: Schulleiterin soll wegen ihrer Liebe zu Iron Maiden entlassen werden

Published on

Steve Thorne/Redferns/Getty Images

Klingt nach einer Geschichte aus den 1980er-Jahren, ist aber wirklich 2021 passiert: Eine kanadische Schulleiterin soll aufgrund ihrer Liebe zur britischen Heavy-Metal-Band Iron Maiden entlassen werden — zumindest, wenn es nach besonders besorgten Eltern geht.

 von Markus Brandstetter

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Eine Gruppe von Eltern forderte via Online-Petition die Entlassung (beziehungsweise Versetzung) von Sharon Burns, der Leiterin der Eden High School in St. Catherines im kanadischen Ontario. Der Grund: Burns habe unverblümt ihre Liebe zu Iron Maiden auf ihren Social-Media-Kanälen kundgetan. Dabei sei „satanische Bildsprache“ zu sehen, so die Argumentation der Eltern. Ein Bild zeigt Burns etwa in voller Maiden-Fanmontur vor ihrem Auto — mit T-Shirt, Flagge (darauf zu sehen: natürlich Bandmaskottchen Eddie) und anderen Fanartikeln. Mit ihrer Hand formt sie, ganz Metal-Anhängerin eben, die Teufelshörner. Auf einem weiteren Bild ist ein Nummernschild mit der Aufschrift „Eddie 666“ zu sehen.

„Als besorgte Eltern…“

Die Petition wurde auf der Plattform „change.org“ veröffentlicht — und erreichte 553 Unterstützer. Der Name: „Die Direktorin der Eden High School, Sharon Burns, muss sofort versetzt werden!“. Mittlerweile ist die Petition wieder geschlossen. In der Beschreibung hieß es laut NME: „Als besorgte Eltern… sind wir zutiefst beunruhigt, dass die Schulleiterin, die der Schule zugewiesen ist, unverhohlen satanische Symbole und ihre Zugehörigkeit zu satanischen Praktiken auf ihren öffentlichen Social-Media-Plattformen zeigt, wo alle Schüler sie sehen können“. Und weiter: „Als Eltern fordern wir ihre Versetzung an eine andere Schule. Bitte ersetzen Sie sie durch eine andere Schulleiterin, die mit den Werten der Familien an der Eden-Schule übereinstimmt und den Unterricht oder die Aufrechterhaltung dieser Werte nicht sabotieren wird und nicht versuchen wird, beeinflussbare Schüler in satanische Praktiken oder Symbolik einzuführen.“

In einem Update erklärten die Verantwortlichen, dass sich die Empörung nicht auf ihre Liebe zur Band, sondern auf deren satanische Bildsprache beziehe. „Wenn sie nicht ein Bild ihres eigenen handgemachten 666-Zeichens gepostet hätte, würde diese Petition NICHT existieren. Es interessiert niemanden, welche Band sie mag, und hier geht es nicht um ihre Entscheidung, was sie hört. Das wäre kleinlich und unsinnig.“

Gegenpetition war erfolgreicher

Eine Gegenpetition mit dem Namen „We Need Mrs. Burns“ war da schon deutlich erfolgreicher — und kommt bisher auf über 19.200 Unterschriften. „Es ist lächerlich, dass ein paar Eltern ihre Rolle als Schulleiterin nur auf der Grundlage eines Instagram-Posts beurteilen. (Dass sie die Band Iron Maiden mag. Das war’s.) Die Eden High School ist eine öffentliche Schule. Keine christliche Schule. Wenn Ihnen die Direktorin der Schule Ihres Kindes, Enkels, Verwandten usw. nicht gefällt, dann schicken Sie sie auf eine andere Schule“, heißt es in der Beschreibung, die im Anschluss auf die Leistungen der Schulleiterin eingeht.

Seitens der Eden High School gab es bislang kein Kommentar.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Die wunderbare Freundschaft zwischen John Lennon und Elton John

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Latest Music News

Don't Miss