Join us

Platten

Legendärer Konzertfilm: „The Rolling Stones Rock And Roll Circus“ wird neu aufgelegt

Published on

Fast 30 Jahre dauerte es, bis der Rock And Roll Circus erstmals veröffentlicht wurde: 1996 kamen die Aufnahmen des legendären Konzerts der Rolling Stones und befreundeter Künstler erstmals auf CD und Video raus. Nun, über 20 weitere Jahre später, erscheinen die Live-Aufnahmen in einer Neuauflage unter anderem zum ersten Mal auf Vinyl.

Die Stones spielten ihre hochkarätig besetzte Rock-And-Roll-Circus-Show im Dezember 1968 in London – es sollte das letzte Konzert mit Gitarrist Brian Jones sein, der wenige Monate später in einem Pool ertrank. Die Aufnahmen des Auftritts sollten eigentlich für ein BBC-Fernsehspecial genutzt werden, doch die Band hielt das Material zurück, aus Unzufriedenheit mit ihrer eigenen Performance (und angeblich auch etwas Neid auf die Darbietung ihrer Gäste The Who).


Hört hier das Stones Best-Of Honk:


Zu den weiteren Live-Gästen von Jagger & Co. gehörten die damals noch recht unbekannten Jethro Tull (einer der wenigen Auftritte mit dem künftigen Black-Sabbath-Gitarristen Tony Iommi), Taj Mahal, Yoko Ono und Marianne Faithful. Unter dem Namen The Dirty Mac taten sich außerdem John Lennon, Eric Clapton, Mitch Mitchell von The Jimi Hendrix Experience und Keith Richards zusammen.

Am 7. Juni erscheinen die restaurierten und remasterten Aufnahmen von The Rolling Stones Rock And Roll Circus nun digital, am 28. Juni folgen verschiedene physische Formate. Das Live-Album wird als Doppel-CD und Triple-Vinyl erhältlich sein, außerdem wird eine Deluxe-Version mit Doppel-CD sowie dem Film und umfangreichem Bonusmaterial auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Ihr könnt die verschiedenen Formate ab jetzt hier vorbestellen.

Die Tracklist des Soundtracks wurde darüber hinaus auf 28 Songs ausgeweitet und liest sich so:

  1. Mick Jagger’s Introduction Of Rock And Roll Circus – Mick Jagger
  2. Entry Of The Gladiators – Circus Band
  3. Mick Jagger’s Introduction Of Jethro Tull – Mick Jagger
  4. Song For Jeffrey – Jethro Tull
  5. Keith Richards’ Introduction Of The Who – Keith Richards
  6. A Quick One While He’s Away – The Who
  7. Over The Waves – Circus Band
  8. Ain’t That A Lot Of Love – Taj Mahal
  9. Charlie Watts’ Introduction Of Marianne Faithfull – Charlie Watts
  10. Something Better – Marianne Faithfull
  11. Mick Jagger’s and John Lennon’s Introduction Of The Dirty Mac – Mick Jagger & John Lennon
  12. Yer Blues – The Dirty Mac
  13. Whole Lotta Yoko – Yoko Ono & Ivry Gitlis with The Dirty Mac
  14. John Lennon’s Introduction Of The Rolling StonesJumpin’ Jack Flash – The Rolling Stones
  15. Parachute Woman – The Rolling Stones
  16. No Expectations – The Rolling Stones
  17. You Can’t Always Get What You Want – The Rolling Stones
  18. Sympathy for the Devil – The Rolling Stones
  19. Salt Of The Earth – The Rolling Stones
  20. Checkin’ Up On My Baby – Taj Mahal
  21. Leaving Trunk – Taj Mahal
  22. Corinna – Taj Mahal
  23. Revolution (rehearsal) – The Dirty Mac
  24. Warmup Jam – The Dirty Mac
  25. Yer Blues (take 2) – The Dirty Mac
  26. Brian Jones’ Introduction of Julius Katchen – Brian Jones
  27. de Falla: Ritual Fire Dance – Julius Katchen
  28. Mozart: Sonata In C Major-1st Movement – Julius Katchen

Das könnte euch auch gefallen:

The Rolling Stones veröffentlichen neues Best-Of-Album „Honk“

Wie Janis Joplin ein Konzert der Rolling Stones legendär machte

Der historische Verriss: “Exile on Main St.” von den Rolling Stones

Latest Music News

Don't Miss