Join us

Platten

The Cure: Robert Smith verspricht drei neue Studioalben

Published on

Foto: Ebet Roberts/Getty Images

Nachdem The-Cure-Fans mittlerweile mehr als ein Jahrzehnt auf den Nachfolger des Longplayers 4:13 Dream warten, versprach Robert Smith in einem Interview nun Großes.

von Markus Brandstetter 

Hört hier in den Longplayer 4:13 Dream von The Cure rein

Live From The Moon – so lautet der Arbeitstitel des kommenden Longplayers der Briten. Dies hatte Smith bereits vor einiger Zeit verraten und erklärt, dass er sich dafür vom 50. Jubiläum der Mondlandung habe inspirieren lassen. Auch mehrere Todesfälle in Smiths Familie prägten das Album. Nun verriet Smith aber im Interview mit Zocalo, dass The Cure gleich drei neue Studioalben in Arbeit hätten.

Das erste Album: Live From The Moon

„Tatsächlich habe ich drei Alben vorbereitet, zwei davon sind schon in fortgeschrittenem Stadium. Das erste wird jenes sein, dass wir bald veröffentlichen. Ich denke, dass die erste Single, oder gleich das ganze Album, zu Weihnachten erscheinen wird, oder vielleicht schon etwas früher“, so Smith. Der Titel Live From The Moon werde sich aber mit Sicherheit noch ändern, so der 60-Jährige.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

The Cure - THE CURE: 40 LIVE – CURÆTION-25 + ANNIVERSARY
The Cure
THE CURE: 40 LIVE – CURÆTION-25 + ANNIVERSARY
(Ltd. Deluxe Box 2DVD + 4CD & Ltd. Deluxe Box 2BluRay + 4CD)

HIER BESTELLEN


So sollen die anderen beiden Alben klingen

Das zweite Album sei hingegen experimenteller. „Das zweite Album, das bereits weit fortgeschritten ist, enthält viel freiere Stücke und einen sehr eigenen, stärkeren Sound“, so Smith. Der dritte Longplayer sei „eine verrückte Lärm-Scheibe, geprägt von Erfahrungen auf der Bühne, oder in Situationen, in denen Krach allgegenwärtig war – derart, dass wir ihm normalerweise gar keine Beachtung schenken würden.“

Smith hatte im Sommer gegenüber NME erklärt, dass das (erste) Album noch 2019 erscheinen sollte. „Ich lege großen Wert darauf, dass es ein 2019-Release wird und wäre extrem verbittert, wenn das nicht klappt. An irgendeinem Punkt müssen wir einfach sagen ‚Es ist fertig’, sonst nehmen wir einfach immer weiter auf, so wie wir das in der Vergangenheit gemacht haben. Es wird dadurch aber nie besser. Wir haben noch eine Session vor uns, dann sind wir fertig.“

Zeitsprung: Am 21.4.1959 kommt Robert Smith von The Cure zur Welt.

 

Latest Music News

Don't Miss