Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 6.3.1970 floppt David Bowie mit der Single „The Prettiest Star“.

Published on

David Bowie The Prettiest Star Cover

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 6.3.1970.

von Bolle Selke und Christof Leim

Mit Space Oddity hatte Bowie es zum ersten Mal in die Charts geschafft: 1969 erreicht das Stück Platz fünf in Großbritannien. Mit The Prettiest Star legt der Künstler schon am 6. März 1970 nach. Doch trotz tatkräftiger Unterstützung durch die spätere Glam-Rock-Legende Marc Bolan floppt die Single. Geschrieben hatte Bowie das Lied für seine zukünftige Ehefrau Angela Barnett. Dies ist seine Geschichte.

Zur Lektüre empfehlen wir das Bowie-Album Aladdin Sane:

Das „persönlichste“ Stück

Nach dem Durchbruch mit dem Weltraumlied über Major Tom nimmt Bowie im Januar 1970 zunächst den Song London Bye Ta-Ta neu auf. Der stammt aus der Zeit bei seinem ehemaligen Label Deram und soll als Folgesingle zu Space Oddity bei Mercury Records erscheinen. Bei den Sessions entsteht jedoch auch eine neue Komposition namens The Prettiest Star, die Bowie für Angela Barnett geschrieben hat.

David Bowie

David Bowie 1970. Foto: Hulton Archive/Getty Images

Und nicht nur das: Mit dem Lied hält er sogar am Telefon um ihre Hand an, wie die Dame sich erinnert: „Viele der Songs für Aladdin Sane hat David auf seiner Amerika-Tour 1972 geschrieben, aber The Prettiest Star entstand aber bereits um Weihnachten 1969. Ich war bei meinen Eltern in Zypern, als er anrief und mir das Lied übers Telefon vorsang. Zwei Tage später ging es in London ins Aufnahmestudio, wo Marc Bolan das Gitarrensolo einspielte. Ich war verrückt nach Aladdin Sane, liebte die Songs und besonders The Prettiest Star. Das war der persönlichste. David hat ihn für mich geschrieben.“

Rivalen des Glam Rock vereint

Bolan wird als Frontmann von T. Rex zu einer stilprägenden Ikone des Glam Rock. Deshalb werden sich beide Musiker, Bowie und Bolan, einige Jahre darauf als Rivalen um die Krone des Genres streiten. Produzent Tony Visconti, der die Musiker zusammenbringt, gibt später zu Protokoll, dass die Zusammenarbeit im Studio gut läuft – bis Bolans Ehefrau June gegenüber Bowie erklärt: „Marc ist zu gut, um auf deiner Aufnahme zu spielen.“ Autsch.

Trotz der Einwände seines Managers Kenneth Pitt, der London Bye Ta-Ta favorisiert, wählt Bowie The Prettiest Star als nächste Single-Auskopplung. Auf der B-Seite befindet sich Conversation Piece. Prettiest Star erhält gute Kritiken, stilistisch nimmt es Bezug auf den Hassapiko, den Tanz der griechischen Metzgergilde, denn Barnett ist zypriotischer Herkunft. Die Single floppt aber an den Kassen. Berichten zufolge gehen in der ersten Woche keine 800 Kopien über die Tresen, was nach dem Erfolg von Space Oddity eine große Enttäuschung darstellt.

Neuauflage

Trotzdem wird The Prettiest Star für das Album Aladdin Sane (1973) in einer glamouröseren Fassung neu aufgenommen. Dabei spielt Mick Ronson, Gitarrist der Spiders From Mars, Bolans Solo fast Note für Note nach. Auf anderer Ebene kann man das Stück sicher als Erfolg bezeichnen: Angela gibt David das Ja-Wort, die Ehe der beiden hält zehn Jahr. Die besondere Geschichte dazu gibt es hier nachzulesen.

Zeitsprung: Am 12.5.2013 erklingt „Space Oddity“ endlich im Weltraum.

Latest Music News

Don't Miss