Join us

Popkultur

The Who goes Klassik mit Quadrophenia

Published on

Pete Townshend hat bekanntgegeben, dass er eine „klassische“ Version eines seiner meist zelebrierten Alben von The Who veröffentlicht: ‘Quadrophenia’. Diese neue Interpretation mit Symphonie Orchester, Opernsänger und Chor wird unter Universals Klassik Label Deutsche Grammophon im Juni nächsten Jahres veröffentlicht. Eine Performance wird gemeinsam mit Promoter u-Live in der Royal Albert Hall am 5. Juli stattfinden – natürlich mit Townshend höchstpersönlich.
 
Das 1973 veröffentlichte Album ‘Quadrophenia’ wurde von Townshends Partnerin, Komponistin und Singer-Songwriter Rachel Fuller „symphonisiert“. Die Aufnahmen für das Album fanden im Oktober diesen Jahres in den Air Studios in London mit dem erfolgreichen britischen Tenor Alfie Boe, dem Royal Philharmonic Orchestra und dem London Oriana Choir unter der Leitung von Robert Ziegler statt. Townshend selbst ist an der E-Gitarre und auch stimmlich bei einigen vocals vertreten. Die gesamte Besetzung wird natürlich auch bei der Live Premiere ihre Rollen einnehmen.
 
‘Quadrophenia’ konnte schon einige Erfolge verzeichnen, so wurde es nicht nur verfilmt sondern auch als Musical auf die große Bühne gebracht. Der Tenor Alfie Boe freut sich über den Zufall das selbe Geburtsjahr wie ‘Quadrophenia’ zu haben und kommentiert: “It’s in my blood. I’ve always thought the classical voice can lend itself to this type of repertoire. It’s harder than opera, but thrilling to sing. The music is so full of excitement, positivity and strength – I wouldn’t separate it from a symphony by Beethoven or Mozart.”
 

Classic-Quad-225x300

 
Hinter Townshend’s Begeisterung und Motivation steckt allerdings noch ein weiterer Grund: “A lot of major symphony orchestras are in trouble because their audience is getting old and the younger audiences prefer softer stuff, such as film soundtrack music. I think that ‘Quadrophenia’ would reinvigorate their audiences and bring in people who might not otherwise go to see a symphony orchestra perform without lights and fireworks and a movie screen.”
 

 
Der The Who Komponist zollt Boe große Anerkennung: “Alfie is a true star, who gives every performance his all. He reminds me of Roger Daltrey in that – he’s also a real pleasure to work with. I never thought I’d hear a classical tenor singing my songs, and for them to work so well – but Alfie makes it happen. He’s a funny man too, and good looking. The girls like him. I can’t wait to be on stage with him. I’m going to push him into the orchestra pit.”
 
Dieses Projekt ist der jüngste Teil der umfangreichen Zelebration rund um The Who’s 50. Geburtstag – mit britischer und internationaler Tour, einem Auftritt im Londoner Hyde Park im Juni 2015, sowie dem Start ihrer umfassenden 3D App und der Möglichkeit für ein neues Studioalbum und mehr…
 
Tickets für die Royal Albert Hall Performance sind ab Freitag den 5. Dezember über Ticketmaster, dem Veranstaltungsort sowie der Classic Quadrophenia Website erhältlich.
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Latest Music News

Don't Miss