Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 14.6.1966 verschickt sich ein Mädchen per Paket zu den Beatles.

Published on

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 14.6.1966."

von Christof Leim

Wenn wir über „Beatlemania“ sprechen, dann sollten wir nicht einfach an allgemeine Begeisterung für eine erfolgreiche Musikgruppe denken. Nein, damals sind die Leute wirklich durchgedreht. Den Vogel schießt dabei sicher ein englisches Mädchen ab: Carol Dryden ist so verliebt in die „Fab Four“ ist, dass sie sich – festhalten – in einem Postpaket an die Beatles verschickt.

Hört hier in die besten Songs der Beatles rein:

 

Ausschnitt der Zeitung „Toledo Blade“ vom 15. Juni 1966

Dazu spart sie ihr Taschengeld und lässt sich von befreundeten Superfans in einer Teekiste verpacken, ausgestattet mit einer Trinkflasche und ein paar Decken. Das kann bei allem Charme natürlich schief gehen, und besonders bequem dürfte es auch nicht gewesen sein. Glücklicherweise wird Carol schnell entdeckt, bevor sich die Sendung von Sunderland im Nordwesten Englands auf den Weg nach London macht. Angeblich wackelt die Kiste, als sie ihre Jacke ausziehen will, manche Zeitungen deuten auch an, dass sie klopft, um auf sich aufmerksam zu machen. Dazu hat sie allen Grund: „Ich hatte nicht an Luftlöcher oder Essen gedacht“, wird sie zitiert. „Ich wollte nur die Beatles sehen. Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, wenn ich wirklich bei ihnen angekommen wäre. Vermutlich wäre ich in Ohnmacht gefallen.“ Das hätte leider viel früher passieren können: In der Kiste wäre das Mädchen über kurz oder lang erstickt.

Ausschnitt aus dem „Rochester Democrat & Chronicle” vom 16. Juni 1966

Was steckt dahinter?

Die Geschichte ist so abgefahren, dass man sich fragen kann, ob nicht ein PR-Trick dahinter steckt. Dass manche Medien ihr Alter mit 12 angeben, andere mit 21, kann man noch auf einen simplen Tippfehler zurückführen. Ein wenig mehr verwundert, dass der britische Guardian Jahre später in einer Bemerkung die Entdeckung der jungen Dame im Londoner Stadtteil Crewe verortet, was angesichts der Entfernung von Sunderland nicht sein kann. Einigen Online-Quellen zu Folge passierte die ganze Sache 1964, Zeitungsberichte vor allem aus den USA sowie aus der Schweiz erscheinen jedoch kurz nach dem 14. Juni 1966. Quellen aus Großbritannien können wir nicht finden.

Der Züricher „Blick“ am 20. Juni 1966

Im Juni 1964 befanden sich die Beatles weit weg auf Tour in Australien, also hätte Beatles-Manager Brian Epstein da durchaus einen Grund gehabt, seine Schützlinge in die heimische Presse bringen, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Wenn die Geschichte also wirklich 1964 passiert ist, hätte Carol Dryden sich nicht nur in Lebensgefahr gebracht, sondern auch einen ganz schlechten Zeitpunkt gewählt. Am 14. Juni 1966 wiederum hielten sich die Beatles kurz vor einer Deutschlandtour womöglich tatsächlich gerade in London auf…

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Latest Music News

Don't Miss