Pleite, high und schnell: Megadeths “Peace Sells… But Who’s Buying?” in limitierter Neuauflage erschienen

December 20, 2018
in Category: Platten



Pleite, high und schnell: Megadeths “Peace Sells… But Who’s Buying?” in limitierter Neuauflage erschienen

Pleite, high und schnell: Megadeths “Peace Sells… But Who’s Buying?” in limitierter Neuauflage erschienen

Ihr zweites Album war beim besten Willen keine leichte Geburt für Megadeth: Peace Sells… But Who’s Buying? entstand zu einer Zeit, die von persönlichen Tiefpunkten für die Bandmitglieder gezeichnet war. Nun erscheint der Klassiker in einer limitierten neuen Edition.

von Christina Wenig

Zwei Bandmitglieder obdachlos, alle vier drogenabhängig: Kurz nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums Killing Is My Business… And Business Is Good standen die Zeichen für Megadeth definitiv nicht auf Erfolg. Frontmann Dave Mustaine und Bassist David Ellefson hausten sporadisch bei Freunden oder in einem zu Proberäumen umfunktionieren Lagerhaus, und wurden in ihrem Drogenkonsum nur noch von Schlagzeuger Gar Samuelson und Gitarrist Chris Poland getoppt. Nicht umsonst nennt Ellefson die zweite Platte der Band ihr „Heroin-, Zigaretten- und Hamburger-Album“.


Hört hier in Peace Sells… But Who’s Buying?  von Megadeth rein:

Klickt auf „Listen“ für das volle Programm.

Kurzum: Megadeth waren pleite, angespannt und versanken im Chaos. Doch irgendwie entsprang diesen Umständen das Album, das ihren großen Durchbruch besiegeln sollte. Peace Sells… But Who’s Buying? brachte dem Vierer einen Vertrag mit Capitol Records ein. Noch während der von Streitereien gekennzeichneten Aufnahmearbeiten kaufte das Label die Rechte an dem Album von Combat Records ab.

Heute gilt Peace Sells… But Who’s Buying? als Klassiker des Thrash Metal, gleichermaßen technisch anspruchsvoll wie punkig-rau, und mit bis einer bis dato in dem Genre ungekannten sozialkritischen Tiefe. Das zeigt sich vor allem im Titeltrack Peace Sells – bis heute eines der Highlights der Megadeth-Diskographie. „Ich habe den Song geschrieben, weil ich die Nase voll davon hatte, dass die Leute sich über Metal und Metal-Fans lustig machten. Ich fand es unerträglich, mit anzusehen, wie klischeehaft wir im Fernsehen dargestellt wurden – einfach wie Vollidioten“, erinnert sich Dave Mustaine im Gespräch mit dem Rolling Stone.

Und weil Peace Sells… But Who’s Buying? so gut gealtert ist, gibt es nun eine limitierte Neupressung des Albums auf lilafarbenem 180-Gramm-Vinyl. Aber Achtung: Diese Version ist exklusiv über unseren Online-Shop erhältlich! Klickt hier, um zu bestellen.


Das könnte euch auch gefallen:

Search megadeth “Countdown To Extinction”: Der Punkt, an dem Megadeth explodieren mussten

Zeitsprung: Am 16.6.2010 spielen die „Big 4“ des Thrash Metal zum ersten Mal zusammen.

5 Songs, ohne die es Heavy Metal nicht gegeben hätte


Headerbild: Paul Natkin/Getty Images


Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *