Join us

Popkultur

David Bowie: Verloren geglaubte Ziggy Stardust Fernsehpremiere wiederaufgetaucht!

Published on

Für David Bowie Fans ist es so etwas wie der Heilige Gral: Die lange verloren geglaubte Aufzeichnung von Bowies erstem Fernseh-Auftritt als Ziggy Stardust. Jetzt ist sie nach vielen Jahren wiederaufgetaucht! Bevor wir die legendäre Performance aber zu Gesicht bekommen können, muss die Aufnahme vorsichtig restauriert werden.

von Timo Diers

Als David Bowie 1972 Starman bei Top Of The Pops performte, nahmen ihn viele zum ersten Mal wahr: Gekleidet in einen Schlangenhaut-Ganzkörperanzug legte er beim Singen seinen Arm um Gitarrist Mick Ronson, schockte landesweit die Zuschauer und läutete eine Ära von Glamour und Androgynität ein. Ein Wendepunkt der Musikgeschichte – aber tatsächlich nicht das erste Mal, dass Ziggy Stardust sein Gesicht im Fernsehen zeigte. Rund einen Monat vor dem Top Of The Pops Auftritt war Bowie alias Ziggy Stardust bereits bei ITVs Lift Off With Ayshea zu Gast. Eine weit weniger bekannte Performance. Nicht zuletzt, da sämtliche Originalbänder von ITV vor einigen Jahren versehentlich gelöscht wurden.


Hört hier in Ziggy Stardust rein:

Klickt auf “Listen” für das volle Programm.


Doch wie die BBC vor Kurzem verlauten ließ, ist nun ein privater Mitschnitt von Ziggy Stardust bei Lift Off With Ayshea aufgetaucht. Allerdings ist nicht ganz klar, ob die Aufnahme auch abgespielt werden kann: „Es würde auseinanderfallen, wenn wir es einfach so abspielen würden“, erklärt Francis Whately, Produzent und Regisseur der Dokumentation David Bowie: Finding Fame. „Wir müssen das Band sehr vorsichtig restaurieren. Es wird eine echte Sensation, wenn wir es hinbekommen!“

Aber wie konnte ein so wichtiger Mitschnitt einfach aus dem Archiv gelöscht werden? Nun, nennen wir es Kommunikationsprobleme: Als das Unternehmen ITV Granada die Bänder digitalisieren wollte, wurden durch ein Missverständnis alle Originalmitschnitte gelöscht, von denen es keine Kopien gab. Nicht nur die wertvolle Fernsehpremiere von Ziggy Stardust ging dabei verloren, sondern praktisch auch das ganze Lebenswerk von Moderatorin Ayshea Brough: „Er [der verantwortliche Techniker] löschte Jahre meines Lebens und meiner Auftritte. Und die Auftritte von allen anderen. Das ist eine schreckliche Sache“, kommentierte die ikonische Moderatorin in einem Interview mit dem Record Collector Magazin.



David Bowie und die BBC haben schon eine lange Geschichte zusammen. 1965 spielte der damals erst 18-jährige David Robert Jones bei einer Talentshow des Senders vor und wurde mit niederschmetternden Kommentaren abgelehnt: Er sei ein Amateur, der die Töne nicht trifft. „Es gab viele Sprungbretter, die zu Ziggy geführt haben, aber eben auch viele Niederlagen“, kommentiert Francis Whately den unglücklichen Einstand von Bowie bei der BBC. „Aber es zeigt, wie er sich auf seine Fehler eingelassen und davon gelernt hat“.

Ob die verloren geglaubten Bänder von der Ziggy Stardust Premiere bei Lift Off With Ayshea wiederhergestellt werden konnten, ist noch fraglich. Falls die Restauration erfolgreich war, wird der Mitschnitt am 9. Februar 2019 in der BBC Two Reportage David Bowie: Finding Fame gesendet.


Das könnte euch auch gefallen:

Die musikalische DNA von David Bowie

10 Songs, die jeder David Bowie-Fan kennen muss

Zeitsprung: Am 12.11.1964 setzt sich David Bowie für den Schutz langhaariger Männer ein.

Latest Music News

Don't Miss