Join us

News

Jimi Hendrix: Gitarre aus Frühphase für 216.000 Dollar versteigert

Published on

Foto: Michael Ochs Archives/Getty Images

Eine Gitarre aus dem Besitz von Jimi Hendrix, die die Gitarren-Ikone Jahre vor seinem Weltruhm verwendet hatte, fand für den Preis von 216.000 Dollar (umgerechnet rund 183.756 Euro) einen neuen Besitzer.

von Markus Brandstetter

Auch wenn man Hendrix gemeinhin mit der Fender Stratocaster verbindet: Es ist keine Strat  aus dem (ehemaligen) Besitz des 1970 verstorbenen Gitarren-Genies, die für genannten Preis vom Auktionshaus GWS Auctions versteigert wurde. Bei dem Modell handelt es sich um eine Japanese Sunburst Gitarre, die Hendrix Anfang der 1960er-Jahre gespielt hatte. Das berichtet unter anderem NME. Der erzielte Preis von 216.000 Dollar ist viermal mehr, als man ursprünglich für die Gitarre veranschlagt hatte.

Gitarre aus Zeit als Sideman

Wie das Auktionshaus in der Beschreibung erklärt, habe Hendrix das Instrument 1962 nach seiner Rückkehr aus der U.S. Army gespielt. Dies fällt in die Zeit, als Hendrix noch kein Solokünstler und Superstar war, sondern als Sidemen für etliche andere Künstler*innen spielte – darunter Wilson Pickett, Ike & Tina Turner, Jackie Wilson, Sam Cooke oder Slim Harpo. Als Hendrix 1966 nach London gezogen war, hatte er die Gitarre bei einem Freund namens Mike Quashie gelassen. Dieser hatte vor seinem Tod im Jahr 2019 die Authentizität des Instruments notariell beglaubigen lassen.

Jimi Hendrix' Gitarre

Für über 200.000 Dollar wechselte die Gitarre ihren Besitzer. Foto: Kruse GWS Auctions

Zustand: „well-loved“

Den Zustand der Gitarre bezeichnet das Auktionshaus als „well-loved“. Das Instrument wird ohne Saiten geliefert – da man den Zustand so original wie möglich belassen wollte. Die notarielle Beglaubigung ist ebenfalls enthalten.

Dass Hendrix-Gitarren auch in desolatem Zustand hohe Preise erzielen, ist bekannt: 2009 wurde eine Stratocaster versteigert, die der Musiker 1967 in London angezündet hatte. Damaliger Kaufpreis: rund 345.000 Euro.

Auch wenn Hendrix gemeinhin als einer der größten (wenn nicht der größte) Rock-Gitarrist aller Zeiten gilt – an einem Verkaufsrekord schrammt seine Gitarre weit vorbei. Den stellte vor kurzem nämlich Kurt Cobains Akustikgitarre auf, die der 1994 verstorbene Musiker beim legendären MTV-Unplugged-Konzert spielte. Kaufpreis: umgerechnet 5,4 Millionen Euro.

Zeitsprung: Am 18.6.1967 verbrennt Hendrix seine Gitarre – um The Who zu übertrumpfen

Latest Music News

Don't Miss