Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 18.6.1967 verbrennt Hendrix seine Gitarre – um The Who zu übertrumpfen

Published on

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 18.6.1967."

von Christof Leim

1967 in Kalifornien: Der „Summer Of Love“ beginnt. Als einer der Startpunkte gilt das Monterey Pop Festival, das vom 16. bis 18. Juni stattfindet. Die Schätzungen der Zuschauerzahl reichen von 25.000 bis 90.000, die Besetzung kann sich sehen lassen: The Who, Grateful Dead, Eric Burdon & The Animals, The Mamas & The Papas und Otis Redding treten auf, außerdem Big Brother And The Holding Company mit ihrer sagenhaften Sängerin Janis Joplin. (Deren Geschichte könnt ihr hier nachlesen.)

Hier könnt ihr in die Liveaufnahme der Jimi Hendrix Experience reinhören:

Das Open Air geht außerdem in die Rockgeschichte ein als das erste große Konzert der Jimi Hendrix Experience in den USA. Der damals 24-Jährige Gitarrist und Sänger erweist sich mit seinem rabiaten, innovativen Sound und seinem Auftreten zwischen Paradiesvogel, Sexgott und zarter Künstlerseele ohnehin als Hingucker. Damit ihn wirklich keiner übersieht, denkt er sich einen ziemlich effektiven Stunt aus…

Noch einen drauf…

Hendrix weiß, dass The Who ein krachiges Finale planen, bei dem Pete Townshend wirkungsvoll seine Gitarre zerschlägt. Da muss er natürlich noch einen drauf setzen – und fragt backstage nach Feuerzeugbenzin. Das platziert er bei seinem Verstärker auf der Bühne. Ihr Set beenden die drei Musiker der Experience mit einem durchgedrehten Cover des Klassikers Wild Thing von The Troggs. Dabei kniet Hendrix sich über seine Stratocaster, schüttet die Flüssigkeit darüber – und zündet das Instrument an. Anschließend haut er das gute Teil sieben Mal auf den Bühnenboden und wirft die Einzelteile ins Publikum. Nimm das, Pete Townshend!

Dieses spektakuläre Ende und das fulminante Konzert davor sorgen für eine Menge an Aufmerksamkeit für die Jimi Hendrix Experience und setzen sie erst auf die musikalische Landkarte in den USA. Das Foto gehört zu den ikonischen Schnappschüssen der Musikwelt, dass die Aufregung des Rock’n’Roll perfekt einfängt. Der Rest ist, mal wieder, Geschichte…

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Zeitsprung: Am 28.1.1970 fällt Jimi Hendrix’ Band Of Gypsys krachend auseinander.

Latest Music News

Don't Miss