Join us

Popkultur

AC/DC: Neues Album und Tour mit Brian Johnson seien „beschlossene Sache“

Published on

Radiomoderator Eddie Trunk hat eine regelrechte Bombe platzen lassen: AC/DC gehen wieder mit Brian Johnson auf Tour! So scheint es jedenfalls. Es ist zwar noch nichts von offizieller Seite bestätigt, aber so langsam verdichten sich die Zeichen, dass der berühmte Bon Scott Nachfolger auf der nächsten Tour wieder im Rampenlicht stehen wird.

von Timo Diers

„Ich denke, es ist so gut wie beschlossene Sache, dass AC/DC ein Album machen werden oder ein Album gemacht haben, das bald erscheinen wird“, berichtet der Rolling Stone über Eddie Trunks große Enthüllung. „Ich habe Quellen, die mir gesagt haben, dass sie unbedingt wieder mit dem zurückgekehrten Brian auf Tour gehen werden“. Das sei zwar alles nicht aus dem AC/DC Lager bestätigt, aber Trunk habe „ein paar verlässliche Quellen“. Tatsächlich gilt der Musikhistoriker und Moderator als vertraut mit den australischen Hardrock-Legenden, sodass ein solches Statement – wenn auch noch nicht offiziell – nicht so einfach von der Hand zu weisen ist. Hört hier in das fragliche Interview mit Eddie Trunk rein:



Ganz auf die Aussage festlegen möchte sich Trunk dann aber anscheinend doch nicht und schiebt hinterher, dass zumindest das Album mit Johnson auf jeden Fall kommen werde – und es würde ein Tribut an den in 2017 verstorbenen Malcolm Young werden, genau wie Back In Black bereits ein Tribut an Bon Scott war. Dass es wahrscheinlich ein neues Album mit Brian Johnson geben wird ist nicht mehr das allergrößte aller Geheimnisse, da bereits im August letzten Jahres ein Foto in den hiesigen sozialen Medien viral ging, das offenbar Drummer Phil Rudd und Brian Johnson zusammen in einem Studio in Vancouver zeigt.

Der langjährige AC/DC Toningenieur Mike Fraser heizte die Gerüchteküche dann letzten Monat wieder an, als er sich im Interview mit Tony „Jack the Bear“ Mantz allem Anschein nach fast verplapperte: „Naja, was ich sagen kann ist, dass wir im Studio waren und etwas gemacht haben“. Auf die Frage, ob Brian Johnson gesungen hätte kam nur ein verschwörerisches „Ich denke schon“. (via Alternative Nation)

Brian Johnson musste in 2016 eine plötzliche Zwangspause einlegen, da er kurz vorm kompletten Gehörverlust stand. Die übrigen Shows der damaligen Tour wurden umgelegt und mit Axl Rose als Frontmann sicherlich zu keiner schlechten, aber eben nicht zu einer echten AC/DC-Nummer. Wie gesagt, bestätigt ist in Sachen Album und neuer Tour von offizieller Seite nichts. Aber so wie die Dinge stehen, könnte sich das bald ändern.


Titelfoto: Weatherman90 at English Wikipedia [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]


Das könnte euch auch gefallen:

Zeitsprung: Am 13.2.1980 macht Bon Scott (AC/DC) seine letzten Aufnahmen.

Zeitsprung: Am 31.12.1973 spielen AC/DC in Sydney ihr erstes Konzert.

Zeitsprung: Am 5.10.1947 schreit Brian Johnson von AC/DC los.

Latest Music News

Don't Miss