Join us

Popkultur

Elton John im Gorillakostüm und fünf weitere Iggy Pop-Anekdoten

Published on

Iggy Pop gehört ohne Zweifel zu den extremsten Rockmusikern aller Zeiten. Vor allem seine Bühnenperformance zeichnet ihn aus, meist mit freiem Oberkörper und einer Menge Punk-Attitüde. Ob Schlägereien, haarige Monster oder Drogeneskapaden: Wir haben sechs der wildesten Iggy-Anekdoten zusammengetragen.

von Timon Menge

Hier könnt ihr euch einige der größten Hits von Iggy Pop anhören:

1.Das Schlagzeugspielen erlernt er im Wohnwagen seiner Eltern.

Pop wächst in einem US-amerikanischen Trailerpark in Michigan auf, also in einer Wohnwagensiedlung, wo in der Regel Menschen leben, die nicht genug Geld für ein Haus besitzen. In einem Interview mit dem Rolling Stone von 2007 erzählt er, dass er das nicht als Nachteil empfunden habe: „Als ich auf die Junior High School in Ann Harbor wechselte, ging ich mit dem Sohn des Präsidenten der Ford Motor Company zur Schule. Er wuchs also in sehr reichen Verhältnissen auf und seine Familie hatte Rang und Namen. Dennoch fühlte ich mich reicher. Meine Eltern waren immer für mich da und haben sich toll um mich gekümmert. Sie haben mir dabei geholfen, alles zu entdecken, was mich interessiert hat. Das hat sogar dazu geführt, dass sie das größte Schlafzimmer unseres Wohnwagens für mich freiräumten, weil das der einzige Raum war, in dem man ein Schlagzeug aufstellen konnte. Sie gaben mir ihr Schlafzimmer.“


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Iggy Pop
Free
(Mint Pack CD & Ltd. Ocean Blue Deluxe Vinyl LP )
Hier bestellen

2. Seine erste Show mit den Stooges spielt er auf einer Halloween-Party in Detroit — vor Mitgliedern von MC5.

Sein späteres Studium an der University Of Michigan bricht Pop ab, um nach Chicago umzusiedeln. Er möchte den Blues erforschen und heuert als Schlagzeuger in einem Club an. Inspiriert von seinem neuen Job und Gruppen wie The Sonics, The Doors und MC5 ruft er die Stooges ins Leben und verpasst sich den Spitznamen Iggy. Er selbst stellt sich ans Mikro, Ron Asheton spielt Gitarre, sein Bruder Scott das Schlagzeug und Dave Alexander den Bass. Zu seiner extremen Bühnenpräsenz inspiriert ihn Jim Morrison, den Pop 1967 mit den Doors in seiner alten Uni sieht. Ihr erstes Konzert gibt die junge Band auf einer Halloween-Party in Detroit, bei der auch Mitglieder der legendären MC5 anwesend sind.

Iggy & The Stooges zu Beginn der Siebziger.

3. Im Sommer 1973 verpasst er einer Zuschauerin eine Gehirnerschütterung — mit einer Wassermelone.

Als Iggy und die Stooges an einem heißen Tag in Michigan auftreten, liegt im Backstage-Bereich unter anderem eine Wassermelone zur Erfrischung bereit. Als die Band später beim Konzert mit Raw Power loslegt, stürmt Pop im schwarzen Slip auf die Bühne und schmeißt die Reste der Frucht in die Menge. Blöd nur, dass er dabei eine Zuschauerin trifft, die anschließend unter einer Gehirnerschütterung leidet, wenn man Paul Trynkas Buch Iggy Pop: Open Up And Bleed glauben darf. Pop findet anscheinend Gefallen daran, Dinge ins Publikum zu schmeißen. So lutscht er später auch noch Eiswürfel ab, die anschließend ebenfalls von der Bühne geflogen kommen.

4. 1973 erscheint ihm Elton John auf der Bühne — in einem Gorillakostüm.

Iggy Pop hat echt eine Menge wildes Zeug abgezogen, doch was ihm im Oktober 1973 passiert, setzt dem Ganzen die Krone auf. Unmittelbar vor einer Show in Atlanta (Georgia), hat er sich derart abgeschossen, dass er im Gebüsch seines Hotels ohnmächtig wird. Um es dennoch auf die Bühne zu schaffen, pfeift er sich eine Ladung Speed rein. Etwa während der Hälfte der Show erscheint ihm auf der Bühne ein haariges Monster, wohl eine Halluzination. „Ich dachte ‘Oh Gott, was kann ich tun?’“, erzählt er im Buch Please Kill Me. „Ich war nicht in der Lage, gegen ihn zu kämpfen. Ich konnte gerade einmal stehen.“

5. Im Februar 1974 gerät er in eine Schlägerei mit Bikern.

Als Iggy Pop Anfang 1974 in der Rock & Roll Farm in Wayne (Michigan) auftritt, gerät Pop mit den Scorpions aneinander, einer lokalen Bikergang. Die „Rocker“ finden Iggys Auftritt gar nicht cool und bewerfen den jungen Künstlern mit Eiern. Der wiederum springt in die Menge und landet prompt mit dem Gesicht in der Faust eines Motorradfahrers. Die Musiker bringen sich schnell in Sicherheit, doch während eines späteren Radiointerviews tritt Pop nach: Er lädt die Gang zur nächsten Detroit-Show der Stooges ein. Aufgetaucht ist wohl keiner von ihnen.

Iggy Pop: Im September erscheint das neue Album „Free“ – neuer Song schon jetzt!

6. Im März 1976 werden Iggy Pop und David Bowie wegen des Besitzes von Marihuana verhaftet.

Pop und Bowie kannten sich bereits seit 1971, getroffen haben sie sich in einem Nachtclub in New York. Immer wieder kämpfen die beiden mit Drogenproblemen, Pop noch intensiver als Bowie, weshalb er sich in eine Entzugsklinik begibt. Bowie gehört zu seinen wenigen Besuchern und ist für seinen Freund da. Als es Pop wieder besser geht, gehen die beiden gemeinsam auf Bowies Station To Station-Tour. Am 21. März 1976 werden die zwei Musiker wegen des Besitzes von Marihuana verhaftet, die Anklage wird allerdings fallen gelassen. Später ziehen sie gemeinsam nach West-Berlin, um ihre Drogensucht in den Griff zu bekommen.

Latest Music News

Don't Miss