Join us

Popkultur

Santana: 10 großartige Live-Momente von Woodstock bis Montreux

Published on

Michael Putland/Getty Images

Von Woodstock bis zum Jazzfestival Montreux: Carlos Santana sorgte im Laufe seiner langen und einzigartigen Karriere für zahlreiche unvergessliche Live-Momente.

von Markus Brandstetter

Hört hier Santanas neuestes Werk Africa Speaks:

Er gilt als einer der unverkennbarsten Gitarristen aller Zeiten, sein Mix aus Latin, Pop und Rock begeistert seit vielen Jahrzehnten seine stetig wachsende Anhängerschaft – egal ob auf Tonträger oder bei seinen fulminanten Livekonzerten. Wer im Internet nach Santana live sucht, findet Jahrzehnte voller bemerkenswerter Tondokumente. Wir haben zehn großartige Highlights aus Konzerten vo Santana aus seinen verschiedenen Schaffensphasen rausgesucht.

10. Santana & John McLaughlin: The Life Divine (Jazzfestival  Montreux 2013)

Dass Carlos Santana und John McLaughlin mehr verbindet als eine rein musikalische Freundschaft ist bekannt. Schließlich war es McLaughlin, der Santana in den 1960er-Jahren zur Spiritualität brachte und ihm dem bekannten Guru Sri Chinmoy vorstellte. Auch die Zusammenarbeiten der beiden Musiker waren stets bemerkenswert – wie dieses Live-Zusammentreffen auf dem Jazzfestival Montreux aus dem Jahr 2013.

9. Santana & Dave Matthews: Love Of My Life (Supernatural Live 1999)

1999 feierte Santana mit seinem Album Supernatural ein kolossales Comeback. Zwar hatte das Duett mit US-Superstar Dave Matthews in der Öffentlichkeit gegen Singles wie Maria Maria und vor allem Smooth mit Rob Thomas das Nachsehen – Love Of My Life ist aber ein bemerkenswert-relaxtes Popstück mit der klassischen Handschrift von Dave Matthews. Live kommt das Stück sogar noch besser rüber, wie die gemeinsame Version auf Santanas Live-Version zum Comeback-Album bewies.

8. Samba Pa Ti (Live at The House of Blues in Las Vegas 2016)

Samba Pa Ti ist eines von Santanas bekanntesten Stücken. Dementsprechend viele verschiedene Live-Versionen existieren im Internet. Eine tolle ist beispielsweise die performance im House Of Blues in Las Vegas 2016. Reduziert, smooth und auf den Punkt gespielt.

7. Maria Maria (Jazzfestival Montreux 2011)

Maria Maria war einer der großen Hits von Supernatural. Carlos greift darauf größtenteils zur klassischen Gitarre. Wie gut das Stück live funktioniert, zeigte er 2011 auf dem Jazzfestival Montreux. Santana hielt diesen Abend auch auf einer eigenen DVD fest.

6. Oye Como Va (Jazzfestival Montreux 2011)

Aus dem selben Konzert wie Maria Maria stammt auch die Version von Oye Como Va. Santanas Band in Topform, alles groovt – und Santanas Ton ist cremig wie eh und je.

5. Europa (Live in London 1976)

1976 trat Santana im Londoner Hammersmith Apollo an – und sorgte für einen epochalen Abend. Die Band an diesem Abend: Graham Lear am Schlagzeug, Raul Rekow an den Congas, Tom Coster an den Keyboards, Pablo Telez am Bass und Luther Rabb am Gesang. Diese großartige Version des Stücks Europa ist Santana-Fans bis heute in Erinnerung.

4. Jingo (Live at the Fillmore, San Francisco May 2008)

Treibende Beats, satte Latin-Grooves und hohes Tempo: 2008 gastierte Santana im renommierten Fillmore in San Francisco – und gab unter anderem eine imposante Version von Jingo zum Besten.

3. Smooth feat. Rob Thomas (Supernatural Live 1999)

Ende der 1990er-Jahre war Santanas Stück Smooth mit Matchbox-Twenty-Sänger Rob Thomas überall – und stellte Carlos auch einer jüngeren MTV-Generation vor, die ihn bis dato vielleicht noch nicht gekannt hatte. Natürlich durfte der Superhit auch auf der Live-DVD, die kurz nach dem Album erschien, nicht fehlen – und auch die Version hatte es in sich.

2. Black Magic Woman (live 18.7.1970 in Tanglewood – Lenox, MA)

1970 veröffentlichte Santana das Album Abraxas mit dem Stück Black Magic Woman. Die Liveaufnahme selbigen Songs stammt aus dem Erscheinungsjahr – Santana und Band praktizieren hier eine fieberhaft-groovende Punktlandung.

1. Evil Ways (Woodstock 1969)

Es ist mit Sicherheit legendärster Auftritt: Mit seinem Konzert auf dem Woodstock Festival im Sommer 1969 machte sich Santana quasi unsterblich. Energiegeladen, wild, virtuos und hypnotisch – die Version von “Evil Ways” ist ein gutes Beispiel für diese Grandesse.

Das könnte euch auch gefallen:

6 Anekdoten, die nur aus dem Leben von Carlos Santana stammen können

Zeitsprung: Ab 15.6.1999 räumt Santana mit „Supernatural“ richtig ab.

1969 – das Jahr, das die Musikwelt völlig veränderte

Latest Music News

Don't Miss