Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 7.4.1988 hängt sich Alice Cooper beinahe selber auf.

Published on

"Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 7.4.1988.

von Christof Leim

Die meisten Unfälle passieren ja im Haushalt, und das ist für Rockstars eben die Bühne. Am 7. April 1988 jedenfalls hätte Alice Cooper den Trick mit dem Galgen beinahe mit dem Leben bezahlt…

Hier könnt ihr in die besten Alice-Cooper-Songs reinhören:

An diesem Tag gastiert der Meister der schockierenden Bühnendarbietungen mit dem Album Raise Your Fist And Yell im legendären Wembley Stadium in London. Die Live In The Flesh betitelte Tour sorgt insbesondere in Europa für Aufruhr, so dass in Deutschland und Großbritannien sogar Teile der Show zensiert werden sollen. Viel Inspiration zieht Cooper damals aus den angesagten Slasher-Horrorfilmen, weshalb unter anderem eine Person von einem Fahrrad aufgespießt wird – wie im John Carpenter-Film Prince Of Darkness (Die Fürsten der Dunkelheit). Für die Produktion solcher Stunts hat der Sänger eigens den Zauberkünstler James Randi engagiert. Zum ersten Mal seit 1972 gehört auch wieder der Galgen zu den Geräten, dank derer der arme Alice während des Gigs sein Ende findet. Wie das in den Siebzigern aussah, könnt ihr hier sehen.

Knappe Sache

Bei dem Trick auf der Tour hängt der Sänger an einem hauchdünnen, megastabilen Stahldraht, der so abgemessen ist, dass sich die Schlinge gerade eben nicht um seinen Hals schließen kann. Das funktioniert unzählige Male ohne Probleme (und sieht großartig aus), doch „irgendwann wird jedes Material mürbe“, wie Cooper in Entertainment Weekly erzählt: „Wir haben nie daran gedacht, den Draht mal auszutauschen.“

An jenem Abend reißt er: Der Sänger spürt, wie das Galgenseil sein Kinn berührt und wirft im gleichen Sekundenbruchteil seinen Kopf in den Nacken. Dadurch rutscht die nicht ganz eng gezogene Schlinge über seinen Hals und Kopf. Hätte sie ihn am Kinn zu fassen bekommen, wäre die Sache vermutlich anders ausgegangen, denn am Galgen sterben Verurteile üblicherweise durch Ersticken oder Genickbruch. Alice Cooper kracht auf den Boden und wird bewusstlos, aber er atmet. Glück gehabt.

Vollprofi

Das Krasseste: Als Cooper wieder zu sich kommt, beendet er – ganz der professionelle Entertainer – das Konzert. Respekt. Auch in den folgenden Jahren gehören Fallbeil, elektrischer Stuhl und Galgen zu vielen Alice-Cooper-Shows. The show must go on, und das tut sie auch. Hier ein Mitschnitt der Galgenszene von 2008.

(Manche Quellen sprechen übrigens davon, dass der Rocker einige Sekunden in der Luft gehangen habe, bevor ein Roadie ihn retten konnte, aber offensichtlich erinnert sich der Meister selbst an einen anderen Hergang.)

Alice Cooper und sein Strick auf einem Metal Hammer-Poster aus den Achtzigern. Quelle: www.metal-hammer.de

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Zeitsprung: Am 28.3.1978 besucht Alice Cooper die „Muppet Show“.

Latest Music News

Don't Miss