Kommt im November ein neues Album von Eminem?

October 27, 2017
in Category: Popkultur



Kommt im November ein neues Album von Eminem?

Kommt im November ein neues Album von Eminem?

2017 kündigt man nicht mehr einfach nur eine neue Platte an. Um im sekündlich aktualisierten Newsfeed gegen die neusten Viralvideos, Memes und ausgetüftelten Promokampagnen zu bestehen, muss man sich schon etwas Besonderes einfallen lassen. Das weiß auch der Eminem-Manager und baldige Def-Jam-CEO Paul Rosenberg. Der veröffentlichte nämlich unlängst ein Foto auf Instagram, das schnell die Runden machte. Dabei sind auf dem Bild eigentlich nur Rosenbergs Hand und das neue Yelawolf-Album zu sehen. Eigentlich.


Hört euch hier Eminems letztes Album The Marshall Mathers LP2 an und lest weiter:


Denn rein zufällig hält Paul Rosenberg das Album so in die Kamera, dass auf dem Bildausschnitt auch der Ausblick aus seinem Shady-Records-Büro zu erkennen ist. Und rein zufällig ist der so gewählt, dass auch das übergroße Plakat am gegenüberliegenden Gebäude zu erkennen und die darauf befindliche Werbebotschaft gut zu lesen sind.


Look what arrived at the Shady offices today! @Yelawolf TRIAL BY FIRE comes out this Friday 10/27! #cdbaby

Ein Beitrag geteilt von Paul Rosenberg (@rosenberg) am


Digitale Schnitzeljäger machten sich schnell auf die Suche und fanden heraus: Mit dem Plakat wird das Medikament „Revival“ beworben. Durchsucht man das Internet nach diesem neuen Arzneimittel, stößt man auf eine dazugehörige Webseite, die genaue Informationen über „Revival“ liefert. Das Medikament soll über die Ohren aufgenommen werden und Menschen aller Altersklassen gegen die Krankheit „Atrox Rithimus“ helfen. Eine Erkrankung die es jedoch gar nicht gibt!

Hinzu kommt: Das auf der Webseite eingebundene Werbevideo ist mit Eminem-Zitaten gespickt und greift für die Hintergrundbeschallung auf eine Interpretation von dessen Song I Need A Doctor zurück. Außerdem verwendet „Revival“ im Schriftzug ein umgedrehtes E, das man so auch von Eminems Logo kennt. Und hörten die letzten beiden Alben von Marshall Mathers – Recovery und Relapse – nicht auf medizinische Fachtermini?



Das Internet drehte binnen weniger Minuten durch. Vollkommen verständlicherweise. Bis auf ein paar Featurebeiträge war es seit dem  letzten Album Relapse im Jahr 2013 ruhig um Eminem geworden. Aber seit er sich vor einigen Wochen mit dem „Campaign Speech“-Freestyle zurückmeldete, in dem er Donald Trump, dem aktuellen Präsidenten der USA, seine unmissverständliche Meinung geigte und damit Millionen Menschen aus der Seele sprach, wartet die Welt auf ein neues Album von Marshall Mathers.

Natürlich könnte das alles auch nur Spekulation sein. Aber findigen Fans des Rappers dürfte aufgefallen, dass Eminem einen derartig genialen PR-Coup nicht zu ersten Mal durchgeführt hat. Zur Veröffentlichung seines Albums Relapse im Jahr 2009 wurde eine Website für die fiktive Entzugsklinik Popsomp gelauncht. Eine Firma, die laut kleingedrucktem Impressum übrigens für die Herstellung von, richtig, „Revival“ zuständig ist...

Fehlt eigentlich nur noch ein Releasedate.


Das könnte dir auch gefallen:

10 Songs, die jeder Eminem-Fan kennen muss

5 Wahrheiten über Eminem

Die musikalische DNA von Eminem



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *