Join us

News

Britney Spears: Artikel bringt schwere neue Vorwürfe gegen Vater vor

Published on

Foto: Rich Fury/Britney Spears

Die Tragödie um Britney Spears’ Leben geht weiter: Im Kampf um ihre Freiheit sind wenige Tage nach ihrem Scheitern vor Gericht weitere schwere Anschuldigen gegen ihren Vater und Vormund aufgetaucht.

von Björn Springorum

Es nimmt einfach kein Ende: Nachdem Britney Spears erst vor wenigen Tagen vor Gericht über die übergriffige Vormundschaft ihres Vaters aussagte, um sie endlich zu beenden, musste sie vergangenen Mittwoch eine Niederlage hinnehmen. Das Gericht lehnte ihren Antrag ab, ihren Vater Jamie Spears als Vormund endgültig zu entfernen. Mit ihrer erschütternden Aussage hat dieses Urteil zwar zunächst nichts zu tun; bis auf Weiteres, so scheint es, hat ihr Vater also weiterhin (viel zu) große Kontrolle über die Geschäfte seiner millionenschweren Tochter.

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Britney setzt Notruf ab

Doch obwohl Jamie Spears mehrfach betonte, dass er bestürzt sei, „von den Schwierigkeiten und Leiden seiner Tochter zu hören“ und seit Jahren nicht mehr in direktem Kontakt mit ihr stehen würde, sind jetzt neue drastische Details in der Sache ans Licht gekommen. Einer Untersuchung des New Yorker zufolge rief Britney Spears am Vorabend ihrer gerichtlichen Anhörung die Notrufnummer 911 an, um Vormundschaftsmissbrauch zu melden. Obwohl Notrufe dieser Art in der Regel frei zugänglich sind, wurde dieser Notruf unter Verschluss gehalten – aufgrund „laufender Ermittlungen“, wie es heißt. Ob mehr dahintersteckt, wissen wir nicht. Es ist aber nicht vollständig auszuschließen, dass sie unter Druck gesetzt wurde, um doch nicht auszusagen.

„Ich bin Britney Spears!“

Im Verlauf des ausführlichen und verstörenden Artikels wird klar, dass auch viele von Britneys Vertrauten anfangs für die Vormundschaft waren. Zudem erhärten sich die Vorwürfe gegen ihren Vater. Eine Freundin der Familie Spears namens Jacqueline Butcher, deren Aussage dabei half, Britney unter Vormundschaft ihres Vaters zu stellen, bereut ihr Erscheinen vor Gericht und beteuert, dass es nur zu Britneys Bestem gewesen sein soll. Einem Interview mit ihr zufolge soll Jamie Spears seine Tochter unter anderem als „Hure“ und „schreckliche Mutter“ bezeichnet haben. Zudem soll er gesagt haben: „Du bist fett. Daddy wird dich auf Diät setzen und wieder in Form bringen.“ Besonders abstoßend: Butcher sagt, Jamie Spears habe zu Beginn seiner Vormundschaft oftmals sehr laut „Ich bin Britney Spears!“ gebrüllt haben.

Noch steht das Urteil nach ihren jüngsten Aussagen vor Gericht aus. Es bleibt nur zu hoffen, dass Britney Spears nach und nach ihre Freiheit und die Kontrolle über ihr Leben zurückgewinnt. #freebritney wird also leider noch eine Weile kämpfen müssen.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Weltfrauentag: Die besten 10 Songs zum Thema Female Empowerment

 

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Latest Music News

Don't Miss