Join us

News

Motörhead: Gründungsgitarrist Larry Wallis mit 70 verstorben

Published on

Motörhead-Gründungsmitglied Larry Wallis
Foto: David Corio/Redferns/Getty Images

Gemeinsam mit Lemmy und Gründungstrommler Lucas Fox hat er 1975 Motörhead ins Leben gerufen, bleibt allerdings nur ein Jahr lang in der Band. Anschließend verbringt er viel Zeit bei den Pink Fairies und widmet sich anderen musikalischen Projekten. Am 19. September 2019 ist Gitarrist Larry Wallis im Alter von 70 Jahren verstorben.

von Timon Menge

Hier könnt ihr euch On Parole anhören:

Larry Wallis, der Gründungsgitarrist der legendären Hard-Rocker Motörhead, ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Die Todesursache ist noch unbekannt.

Seine musikalische Reise beginnt 1968 mit der Gründung der Band The Entire Sioux Nation. Weiter geht es mit der Gruppe Shagrat, die Steve Peregrin Took ins Leben ruft, nachdem er Tyrannosaurus Rex mit Marc Bolan verlassen hat. Es folgen gemeinsame Zeiten mit Blodwyn Pig, UFO sowie den Pink Fairies.

Zeitsprung: Am 21.9.1954 erblickt Motörhead-Trommeltier Phil „Philthy Animal“ Taylor das Licht der Welt.

Die Pink Fairies und Ian „Lemmy“ Kilmisters frühe Arbeitgeber Hawkwind spielen während der Siebziger gemeinsame Konzerte, Wallis und Lemmy lernen sich kennen. Nach der Auflösung der Fairies schließen sich die beiden Musiker zusammen und gründen gemeinsam mit Schlagzeuger Lucas Fox eine Band, die anschließend jahrzehntelang Rockgeschichte schreiben soll: Motörhead.

Ein kurzes Vergnügen

Hören kann man Wallis auf On Parole, der ersten aufgenommenen Platte von Motörhead. Trommler Fox steigt noch während der Sessions aus, an seine Stelle tritt Phil „Philthy Animal“ Taylor. Das fertige Album befindet das damalige Label der Rocker für ungenügend und verweigert die Veröffentlichung. Als Reaktion engagieren Motörhead mit „Fast“ Eddie Clarke einen zweiten Gitarristen. Das findet Wallis nicht so toll und steigt aus. 1979 erscheint On Parole schließlich doch noch. Dessen Titelsong stammt übrigens vollständig aus der Feder des Gründungsmitglieds.

Nach seinem Ausstieg heuert Wallis bei den inzwischen wiedervereinten Pink Fairies an und verdient sich sein Geld als Studiomusiker. Später verlässt er die Fairies wieder, in den späten Achtzigern kehrt er erneut zu der Gruppe zurück.

Wallis’ Beitrag zur Motörhead-Diskografie hält sich also in Grenzen, dennoch geht er als Mitgründer in die Musikgeschichte ein.

5 Wahrheiten über Motörhead

Latest Music News

Don't Miss