Join us

News

Lauter als der Lärm: Motörhead veröffentlichen neuen Konzertfilm aus Berlin

Published on

Lemmy Kilmister von Motörhead
Foto: Gary Miller/FilmMagic/Getty Images

Am 23. April 2021 hebt der Bomber noch mal ab: Mit Louder Than Noise… Live in Berlin veröffentlichen Motörhead den Mitschnitt ihrer 2012er Show in der Berliner Columbiahalle. Einen lauten Vorgeschmack gibt es ab sofort.

von Björn Springorum

Adventszeit in Deutschland, das bedeutete für Motörhead-Fans viele Jahre lang: Lemmy ist mal wieder on the road. Schon damals blickte man jedoch mit wachsenden Sorgenfalten auf die Schauplätze der Kings-Of-The-Road-Tour, von ursprünglich 43 angesetzten Shows mussten zehn wegen Lemmys Gesundheitszustand ausfallen. Die Shows, die stattfinden konnten, waren jedoch Motörhead in Reinkultur: laut, roh, keine Gefangene.

Motörhead Live In Berlin CoverAuch die Show in der Berliner Columbiahalle am 5. Dezember 2012, rund drei Jahre vor Lemmys Tod. Motörhead kamen, drehten auf, siegten. Und wurden dabei zum Glück gefilmt: Unter dem bezeichnenden Titel Louder Than Noise… Live In Berlin erscheint am 23. April 2021 eine Performance auf CD, DVD, Vinyl und im digitalem Format, die neben einer denkwürdigen Show auch die letzte Tournee für die Nachwelt konserviert, in der Lemmy auf der Bühne meist noch ganz der unverwüstliche alte Rockgott war.

Lemmy fehlt

15 Songs lang zimmern sich Motörhead durch ihren legendären Katalog und verwandeln die Hauptstadt wie unzählige Male zuvor mit Ace Of Spades, Overkill, Chase Is Better Than The Catch oder Killed By Death in einen bierseligen Hexenkessel. Einen ersten Vorgeschmack von der Intensität dieses Konzertfilms kann man sich ab sofort mit Over The Top aus Berlin machen, platziert im ersten Drittel des Sets:

Mehr als diese drei Minuten sind nicht nötig, um Rock’n’Roll zu verstehen, mehr als diese drei Minuten sind nicht nötig, um mal wieder mit einem Stechen in der Brust festzustellen, wie sehr eine Band wie Motörhead, die einst ewige Konstante, fehlt.  Louder Than Noise… Live in Berlin ist also tatsächlich mehr als irgendein Live-Album irgendeiner Band. Es ist eine Zeitreise in eine Ära, in der wir uns diesen Planeten noch mit Lemmy Kilmister teilen durften – und erscheint fast genau 40 Jahre nach dem legendären ersten Livealbum No Sleep ’til Hammersmith.

Tracklist:

01. I Know How to Die
02. Damage Case
03. Stay Clean
04. Metropolis
05. Over the Top
06. Doctor Rock
07. String Theory
08. The Chase Is Better Than the Catch
09. Rock It
10. You Better Run
11. The One to Sing the Blues
12. Going to Brazil
13. Killed by Death
14. Ace of Spades
15. Overkill

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Starkes Cover: So klänge es, wenn Motörhead „Personal Jesus“ geschrieben hätten

Latest Music News

Don't Miss