Join us

News

UMLÄUT YOUR NAME: mit Motörhead-Tool den eigenen Namen zu Merch machen

Published on

Foto: Estate Of Keith Morris/Redferns/Getty Images

Ob „Warpig“ oder Umlaut: Motörhead stachen durch ihr Artwork schon früh aus der Menge hervor. Jetzt können sich auch Fans den bekannten Schriftzug und das passende Motiv aneignen.

von Victoria Schaffrath

Dank eines Online-Tools dürfen wir sterbliche Lemmy-Anbeter nun in den Genuss der ikonischen Motörhead-Bebilderung kommen (zur Webseite geht es hier entlang). Fans sollen die Grafiken auf den Sozialen Medien teilen oder gleich auf Merch drucken lassen. Zu diesem Zweck steht ein „Limited Edition“-T-Shirt zur Verfügung.

Motör-Merch

Auf Twitter teilte die Band dazu mit: „UMLÄUT YOUR NAME! Holt euch euer personalisiertes Motörhead-Artwork. Folgt den Anweisungen, um euren Namen unter das legendäre ‚Warpig‘ zu setzen, ein Must-Have für alle Motörhead-Fans!“

Dabei ernannte sich Lemmy gar nicht zum Erfinder des kultigen Umlauts, sondern gab frei zu, die Idee bei seinen Kumpels von Blue Öyster Cult geklaut zu haben. Nach einer Tour Mitte der Siebziger fand die Umbenennung statt, „damit es fies aussieht“. Auch der Name von Gitarrist Würzel kommt in den Röck Döt-Schredder. Warum also nicht auch unsere?

Röck Döt-Umformatierung

Im Rahmen ihrer Every Playlist Louder Than Everyone Else-Initiative fordern sie außerdem zur Teilnahme auf. In Kooperation mit Spotify können Nutzer sich hier im Vergleich messen und die lautest-mögliche Playlist aus Motörhead-Songs generieren. Aktuell scheint es noch technische Schwierigkeiten zu geben, erfreuen wir uns also vorerst nur am aufgehübschten Namen.

5 Wahrheiten über Motörhead

Latest Music News

Don't Miss