Join us

Popkultur

„Ist das Leben nicht schön?“ Ist es – denn Paul McCartney schreibt ein Musical!

Published on

Paul McCartney beweist wieder, dass es selbst in einem bewegten Leben nie zu spät für erste Male ist. Erst vor einigen Wochen kündigte er mit Hey Grandude sein erstes Kinderbuch an und schreibt nun erneut an einem kreativen Debüt: Sein erstes Musical! Es wird eine Adaption des Weihnachts-Klassikers Ist das Leben nicht schön? und soll Ende 2020 Premiere feiern.

von Timo Diers

„Wie so oft fing es auch diesmal mit einer E-Mail an“, heißt es in einem Statement auf Pauls Webseite. Und zwar mit einer E-Mail von Bill Kenwright – der britische Film- und Theaterproduzent hatte grade die Rechte an Frank Capras Klassiker Ist das Leben nicht schön? erworben und plante nun eine Musical-Variante. Mit McCartney als Komponisten. „Ein Musical zu schreiben war nie etwas, das ich ernsthaft in Erwägung gezogen hatte“, erinnert sich der 77-jährige. „Doch Bill und ich trafen uns mit Lee Hall um die Sache zu besprechen. Ich fand, es könnte spannend werden und Spaß machen, daran zu arbeiten. Ist das Leben nicht schön? ist eine universelle Geschichte, in der wir uns alle wiederfinden können!“

Paul McCartney live: Limitierte Re-Releases auf Coloured Vinyl!

Tony Award Gewinner Lee Hall schreib bereits das Drehbuch für Rocketman und ist bei der Musical-Adaption nicht nur für das Buch verantwortlich, sondern unterstützt McCartney auch bei den Lyrics der Songs – und schätzt sich dabei anscheinend ebenso glücklich, wie George Bailey, dem Protagonisten der Geschichte: „Der Erzählung auf der Bühne Leben einzuhauchen, ist schon in sich genommen ein riesiges Privileg. Aber das mit Paul McCartney zu tun, ist eine ganz andere Dimension. Pauls Spirit, emotionale Ehrlichkeit und melodische Brillanz geben der Geschichte eine neue Breite und Tiefe. Es fühlt sich an, als würde ein Engel auf mich aufpassen!“

In Ist das Leben nicht schön? muss George Bailey für ein Missverständnis ins Gefängnis und entschließt in seinem Frust, sich das Leben zu nehmen. Grade noch rechtzeitig kommt der Engel Clarence auf die Erde und zeigt George, wie wichtig er im Leben seiner Mitmenschen ist.

Für Bill Kenwright ist diese Geschichte das Projekt seines Lebens. Schon als junger Produzent fragte er persönlich bei Frank Capra nach den Musical-Rechten des Films – und erhielt eine höfliche aber bestimmte Absage. Erst einige Jahrzehnte später bekam er überraschend die Rechte zugesprochen. Bill und Paul waren alte Schulfreunde und der inzwischen erfolgreiche Produzent schrieb besagte E-Mail an den Ex-Beatle. Es brauchte zwar noch weitere zwei Jahre, aber trotz eines vollen Terminplans mit dem Release von Egypt Station schafften es McCartney und Lee Hall, sich zu treffen und an den Stücken für Ist das Leben nicht schön? zu arbeiten.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Paul McCartney
Egypt Station
(Traveller’s Edition)
Hier bestellen

 

Insgesamt ist von sieben Songs die Rede, die wie Bill Kenwright sagt, Pauls unverwechselbare Handschrift tragen: „Sie klingen simpel – aber das ist ein falscher Eindruck. Das ist das geniale an Paul. Ich muss keinem Musikliebhaber erklären, wie außergewöhnlich er ist – aber er nimmt mir jedes Mal den Atem!“

Details zu weiteren Songs oder der Premiere von Ist das Leben nicht schön? sind noch nicht bekannt.

Zeitsprung: Am 1.5.1999 stellt Paul McCartney erstmals seine Bilder aus — in Siegen.

Latest Music News

Don't Miss