Join us

Popkultur

Oscars: „Bohemian Rhapsody“ und „A Star Is Born“ sind mehrfach nominiert!

Published on

Es darf wieder fleißig mitgefiebert werden, denn soeben sind die diesjährigen Oscar-Nominierungen bekannt gegeben worden: Und wie es aussieht, könnte es wieder ein gutes Jahr für musikalische Filme werden – man denke nur an den Oscar-Hagel für La La Land in 2017. Dieses Jahr in den Hauptrollen: Bohemian Rhapsody und A Star Is Born!

von Timo Diers

Das Lob für das fulminante Queen-Biopic scheint kein Ende zu nehmen. Erst vor kurzem sackte Hauptdarsteller Rami Malek einen Golden Globe als bester Schauspieler für seine Rolle als Freddie Mercury ein, Bohemian Rhapsody wurde als bester Film geehrt und knackte ganz nebenbei den Rekord als finanziell erfolgreichster Musikfilm aller Zeiten. Jetzt also noch die Oscars. Wieder darf sich Malek über eine Nominierung als bester Hauptdarsteller freuen – kein Wunder, trotz mancher Kritik an der Storyline von Bohemian Rhapsody brillierte Malek als ikonischer Queen Frontmann in einer wahren Glanzrolle! Neben der Auszeichnung zum besten Hauptdarsteller ist der Musik-Blockbuster noch als bester Film, für den besten Schnitt, für den besten Mix und den besten Sound nominiert.



Gleich in acht Kategorien nominiert wurde überdies Bradley Coopers Regie-Debüt A Star Is Born. In dem Drama über den in die Jahre gekommenen Rockstar Jackson Maine (gespielt von Bradley Cooper), der die talentierte singende Kellnerin Ally entdeckt, mit auf Tour nimmt und sie schließlich zum nächsten großen Popstar aufbaut, glänzte niemand anderes als Lady Gaga in ihrer Hauptrolle als Ally. Mit der Nominierung zur besten Hauptdarstellerin erhält Lady Gaga damit ihre erste Berücksichtigung durch die Oscars überhaupt. Ihr Song Shallow erhält außerdem die Nominierung als bester Filmsong.



Wie schon bei den Golden Globes bekommt Rami Malek wieder Konkurrenz durch Bradley Cooper als bester Hauptdarsteller. Daneben ist A Star Is Born noch nominiert als bester Film, für die beste Kamera, das beste adaptierte Drehbuch, den besten Nebendarsteller (Sam Elliott) und den besten Mix.

Welcher der beiden bemerkenswerten Musikfilme die Nase vorne haben wird? Am 24. Februar wissen wir mehr!


Ihr könnt nicht genug von Queen kriegen? Hört hier in unsere Bohemian Rhapsody-Playlist rein:


Mit dem Soundtrack zum Film, den größten Hits und spannenden Coverversionen. Klickt auf “Listen” für das volle Vergnügen.


Headerbild: Alex Bailey


Das könnte euch auch gefallen:

Erster Elton John Film: “ROCKETMAN” kommt 2019 in die Kinos!

Sie waren die Champions: Der majestätische Rock von Queen in den 70ern

eDie besten Queen-Songs ohne Freddie Mercury am Mikro

Latest Music News

Don't Miss