Join us

Popkultur

Zum Internationalen Tag der Freundschaft: Die überraschendsten Musiker*innenfreundschaften

Published on

Elton John und Eminem
Foto: HECTOR MATA/AFP via Getty Images

In der Musikwelt gibt es nicht nur ungewöhnliche Kollaborationen, sondern auch Freundschaften, die man so nicht unbedingt erwarten würde. Wir haben uns zum Internationalen Tag der Freundschaft einige ungleiche Paarungen angeschaut.

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
von Sina Buchwitz und Timon Menge

1. Elton John und Eminem

Rapper trifft auf Rocketman: Wenn man sich Elton John und Eminem so ansieht, scheinen die beiden auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam zu haben. Auf den zweiten Blick eröffnet sich jedoch eine jahrzehntelange Freundschaft, die schon so manche Hürde genommen hat.

Aber von vorn: Den ersten gemeinsamen Auftritt haben Eminem und Elton im Jahr 2001 bei den Grammy Awards. Hier performen sie Eminems Hit Stan in einer eigenwilligen Mash-Up-Version, die direkt ins Ohr geht. Als Eminem, der bis dahin vor allem für seine provokanten und homophoben Songtexte bekannt war, am Ende des Auftritts händchenhaltend mit Elton John auf der Bühne steht, halten viele das zunächst für einen Marketing-Gag.

Doch weit gefehlt: Als der Rapper 2006 nach langer Heroin- und Pillensucht endgültig im Drogensumpf unterzugehen droht, ist es John, der Eminem zur Seite steht. „Als ich nüchtern werden wollte, rief ich Elton an und sprach mit ihm darüber. Er ist jemand, der das Business kennt und der diesen Lebensstil nachvollziehen kann. Er versteht es … den Druck und alle anderen Gründe, die dich zu den Drogen treiben“, erklärt Eminem dem Guardian 2009.

Und so ist es. Ab da ruft der Sänger Eminem täglich an, um sich nach seinem Wohlergehen zu erkundigen. „Ich bin Eminems Sponsor bei den Anonymen Alkoholikern. Wenn ich anrufe, um nach ihm zu sehen, begrüßt er mich immer auf die gleiche Weise: ‚Hallo, du F**ze!‘, was wohl typisch Eminem ist.“ Das ist wahre Freundschaft.

2. Lady Gaga und Tony Bennett

„Er hat mir das Leben gerettet.“ Eine Aussage, die man wohl nicht über jede 08/15-Freundschaft trifft. 2014 begegnet Lady Gaga einem Mann, der schlappe 59 Jahre älter ist als sie und musikalisch aus einer völlig anderen Richtung kommt. Dennoch entsteht etwas Magisches zwischen den beiden: Mit ihrem gemeinsamen Jazz-Album Cheek To Cheek beweisen Gaga und Tony Bennett nicht nur, dass sie zusammen richtig gute Musik machen können, sondern gewähren auch einen Einblick in eine ungewöhnliche Freundschaft.

„Du kannst niemandem trauen“, sagt Lady Gaga zu der Zeit über das Musikbusiness. Nachdem ihr Pop-Album Artpop von Kritiker*innen zerrissen wurde, liegt sie mit ihrem damaligen Manager Troy Carter im Clinch. Sie fühlt sich verraten: „Ich war so traurig. Ich konnte nicht schlafen. Ich fühlte mich tot. Und dann verbrachte ich viel Zeit mit Tony. Er wollte nichts weiter als meine Freundschaft und meine Stimme.“

Cheek To Cheek schenkt der Öffentlichkeit eine neue Sicht auf Gaga. Weg vom schrillen, skandalösen Pop-Image, hin zur stimmgewaltigen Jazz-Musikerin. Es folgt eine gemeinsame Tour durch die USA und Europa. 2016 dann der Schock: Tony wird Alzheimer diagnostiziert. Doch das hält das Dreamteam nicht davon ab, weiterhin zusammen Musik zu machen: 2021 nehmen die beiden ein gemeinsames MTV Unplugged auf.

3. Harry Styles und Stevie Nicks

Sie ist 73, er ist 27: Was im ersten Moment nach Großmutter und Enkelkind klingt, birgt in Wahrheit die unvergleichliche Freundschaft zwischen Harry Styles und Stevie Nicks. 2015 trifft das ungleiche Paar erstmals bei einem Fleetwood-Mac-Konzert in London aufeinander. An diesem Tag wird Nicks 67 Jahre alt, Styles bringt einen Geburtstagskuchen mit Stevies Namen darauf vorbei: „Zum Glück mochte sie Karottenkuchen“, sagt Harry später in einem Interview.

Als der Jungspund noch weitere Konzerte der Band besucht, lernt er die Sängerin nach und nach besser kennen – und für Stevie ist es Liebe auf den ersten Blick: „Als Harry in unsere Leben kam, sagte ich: ‚Oh mein Gott, er ist der Sohn, den ich niemals hatte.‘ Also adoptierte ich ihn.“ Diese Zuneigung spürt man nicht nur in Lobhudeleien auf Twitter und in Interviews, sondern auch bei gemeinsamen Auftritten des ungewöhnlichen Duos. Mehrfach performen sie den Fleetwood-Mac-Song Landslide zusammen.

2019 wird Stevie Nicks als erste Frau die Ehre zuteil, zum zweiten Mal in die Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen zu werden. Die Laudatio an diesem Abend hält niemand geringeres als ihre Muse Harry. In seiner Rede lobt er ihre Weisheit und Gelassenheit. Über jeden, der sich jemals mit Nicks verbunden gefühlt hat, sagt er: „Du bist mehr als ein Fan. Du bist ein Freund. Und ihre Worte sagen auf so viele Weisen: Ich verstehe dich und du bist nicht allein. Das ist die wahre Stevie.“ Hach.

4. Willie Nelson & Snoop Dogg

Ein fast 90-jähriger Country-Musiker aus Texas und ein etwa 50-jähriger Hip-Hopper aus Kalifornien? Wie passt das denn zusammen? Nun, Willie Nelson und Snoop Dogg haben zum Beispiel mindestens ein gemeinsames Hobby: Kiffen. Nelson habe damit schon als Kind angefangen, wie er im Interview mit The Daily Beast erzählt: „Ich habe alles geraucht, was ich kriegen konnte. Ich habe Weinblätter geraucht, ich habe Baumwollblätter geraucht. Ich habe alles geraucht, was brennt. Ich habe Drehtabak geraucht. Als Erwachsener habe ich auch mit dem Trinken angefangen. Mit Marihuana habe ich lange nichts zu tun gehabt.“ Irgendwann sei ihm klar geworden, dass sein Lebensstil nicht der gesündeste sei. „Also habe ich mit dem Rauchen und dem Alkohol aufgehört und dafür meinen Graskonsum verdoppelt.“ Das klingt wild, aber man muss es ihm lassen: Der Mann wird bald 89 Jahre alt.

Dass auch Snoop Dogg eine Vorliebe für Grünzeug hat, ist bekannt. Und als Willie Nelson ihn dazu überreden möchte, mit ihm nach Amsterdam zu fliegen, lässt sich der Hip-Hop-Star natürlich nicht lange bitten. Nachdem die beiden dort so ziemlich jeden „Coffee Shop“ abgeklappert haben, schlagen die Munchies zu und das ungleiche Paar landet bei Kentucky Fried Chicken. „Nachdem wir das Leben genossen hatten, bekamen wir Hunger“, verrät Snoop in der Tonight Show. „Da wollten wir natürlich zu Kentucky Fried Chicken. Das ist einer unserer Lieblingsläden, sowohl seiner als auch meiner. Wir sind dann durch den Drive-In gefahren, bestellten das Hähnchen und sie gaben uns so einen großen Eimer. Wir haben den Deckel abgenommen und beide gleichzeitig die Hand reingesteckt. Und dann haben wir uns das gleiche Stück Hähnchen geschnappt. Ich habe gesagt: ‘Weißt du was, Willie? Nimm du es.‘“

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Simon & Garfunkel: Die Geschichte einer sehr komplizierten Freundschaft

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Latest Music News

Don't Miss