------------

News

AC/DC: Videoserie „The Story Of Back In Black“ beginnt

Published on

Foto: Cover

Mit Back In Black stellen AC/DC 1980 eindrucksvoll unter Beweis, dass die Band auch ohne Sänger Bon Scott eine Zukunft hat. Zum 40-jährigen Jubiläum des Albums erscheint nun eine Mini-Dokumentation mit dem Titel The Story Of Back In Black. Wir haben uns die erste Folge auf dem YouTube-Kanal der Band angeschaut.

von Timon Menge

Hier könnt ihr euch Back In Black anhören:

Das sechste AC/DC-Album Back In Black markiert einen dicken Wendepunkt in der Geschichte der australischen Rock-Giganten. Als die Platte im Sommer 1980 erscheint, handelt es sich nämlich um die erste Veröffentlichung ohne Sänger Bon Scott.

Rock ‘n‘ Roll ohne Umschweife

Der Frontmann stirbt am 19. Februar desselben Jahres nach einer durchzechten Nacht in der britischen Hauptstadt London. AC/DC legen verzichten auf Umwege, stellen mit Brian Johnson einen neuen Sänger ans Mikro und nehmen mit Volldampf die Arbeit an Back In Black auf. Nun erzählen sie die Geschichte zum Album.

Los geht es mit einem etwa zweiminütigen Video über den Song You Shook Me All Night Long, der als erste Single ausgekoppelt wurde. Auf dem YouTube-Kanal der Band spricht Brian Johnson nicht nur über den Text, sondern auch über Malcolm Youngs Einfluss auf die Lyrics. Der 2017 verstorbene Rhythmusgitarrist und Quasi-Chef der Gruppe äußert sich im Clip ebenfalls. Für die erste Folge greift das Produktionsteam auf Archivmaterial zurück. Ob es im Rahmen der Serie auch neues Interviewmaterial geben wird, ist aktuell nicht klar.

Ein Album der Superlative

Mit der Mini-Doku feiern AC/DC das 40-jährige Jubiläum eines ihrer größten Erfolge. In zahlreichen Ländern landet Back In Black auf Platz eins, mehrfach hagelt es Platin und Gold. In den USA gehen mehr als 25 Millionen Exemplare des Albums über die Ladentheken, eine enorme Zahl. Bis heute rangiert die Veröffentlichung in den Top Ten der meistverkauften Platten aller Zeiten. Schauen wir mal, was uns in der zweiten Folge von The Story Of Back In Black erwartet.

Zeitsprung: Am 25.1.1975 gibt es Ärger zwischen Deep Purple und AC/DC.

News

Nazareth-Gründungsmitglied Manny Charlton ist gestorben

Published on

Manny Charlton
Foto: Fin Costello/Redferns/Getty Images

Nazareth trauern um ihr Gründungsmitglied Manny Charlton. Der Gitarrist verstarb im Alter von 80 Jahren.

 von Markus Brandstetter

Charltons Enkel Jamie verkündete die traurige Nachricht auf Facebook. Eine Todesursache wurde nicht genannt. Später bestätigte auch die Band den Tod ihres Kollegen, Bandmitglied Pete Agnew erklärte: „Ich glaube, sein Tod kam plötzlich und hatte nichts mit einer Krankheit zu tun.“

Charlton wurde im südspanischen Andalusien geboren — später zog seine Familie ins schottische Dunfermline. Er gründete Nazareth, gemeinsam mit de Sänger Dan McCafferty und Schlagzeuger Darrel Sweet, im Jahr 1968. Die Band ging aus der Gruppe The Shadettes hervor. 1971 folgte das Debütalbum der langlebigen Gruppe. Charlton fungierte nicht nur als Gitarrist, sondern auch als Produzent — unter anderem für den 1975 erschienenen Nazareth-Klassiker Hair Of The Dog. Dieses hätte eigentlich von Deep-Purple-Mitglied Roger Glover produziert werden sollen, doch Charlton übernahm. Darauf zu finden: der Mega-Hit Love Hurts, bis heute nicht nur der bekannteste Song von Nazareth, sondern eine der populärsten Rockballaden überhaupt.

Fast-Produzent von Guns N’ Roses

Seine Produzentenarbeit ging aber auch weit über Nazareth hinaus: So wäre er eigentlich als Produzent des Guns-N’-Roses-Debütalbums Appetite For Destruction vorgesehen gewesen und war der Wunschkandidat von GN’R-Frontmann Axl Rose. Aufgrund seiner Verpflichtungen mit Nazareth wurde daraus schlussendlich leider nichts — die gemeinsam aufgenommenen Recording-Sessions erschienen auf einem 2018er-Remaster des Rock-Klassikers.

Charlton blieb bis 1990 Teil von Nazareth. Sieben Jahre nach seinem Abschied bei der Band veröffentlichte er sein Solo-Debüt Drool, weitere Alben folgten. Auf seinem 2013er-Longplayer Hellacious war unter anderem der ehemalige Guns-N’-Roses-Drummer Steven Adler zu hören, mit dem Charlton Jahrzehnte zuvor für die Sessions von Appetite For Destruction gearbeitet hatte. Manny Charltons letzter Release war eine Best-of-Compilation namens Creme de la Creme im Jahr 2018.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Herzschmerz, Todesfälle und der Wunsch nach Frieden: 20 Rockballaden für die Ewigkeit

Continue Reading

News

Carlos Santana auf der Bühne zusammengebrochen

Published on

Carlos Santana
Foto: Scott Legato/Getty Images

Große Sorge um Carlos Santana: Die Gitarrenlegende kollabierte bei einem Konzert im US-amerikanischen Michigan am 5. Juli 2022 auf der Bühne.

 von Markus Brandstetter

Das Management des Musikers bestätigte, dass Santana aufgrund von Dehydrierung und hitzebedingter Erschöpfung zusammengebrochen war. Der 74-Jährige wurde vom Pine Knob Music Theater — dem Veranstaltungsort — sofort in die Notaufnahme des McLaren-Clarkston-Krankenhauses gebracht. Laut Angaben des Managements gehe es Santana gut.

Publikum sollte für Santana beten

Wie mehrere Fotos und Videos auf Twitter zeigen, wurde Santana auf der Bühne vom medizinischen Team versorgt. Laut einem Fox2-Detroit-Journalisten wurden die Fans aufgefordert „für [Carlos Santana] zu beten, da es sich um ein ‚ernstes medizinisches‘ Problem“ handelte.

 

Santana soll schnell wieder zu Bewusstsein gekommen sein. Wie ein Video zeigt, winkte er seinen Fans zu, als er von den Sanitätern von der Bühne transportiert wurde.

Show abgesagt, weitere Termine ungewiss

Ein Statement des Musikers gibt es bislang nicht. Das Folgekonzert, das am 6. Juli 2022 in Burgettstown in Pennsylvania stattfinden hätte sollen, wurde verschoben — ein Ersatztermin wurde bislang nicht genannt. Wie es mit weiteren Konzerten des Musikers aussieht, die in den kommenden Tagen geplant sind, ist ebenfalls nicht klar. Santana befindet sich derzeit auf ausgedehnter Tour durch die USA, deren Termine bis in den November 2022 reichen.

Santanas aktuelles (und 26.) Studioalbum Blessings And Miracles erschien im Oktober 2021. Darauf zu hören sind etliche Gaststars — darunter die verstorbene Jazz-Legende Chick Corea, Metallica-Gitarrist Kirk Hammett und Matchbox-Twenty-Sänger Rob Thomas, mit dem Santana 1999 mit dem Stück Smooth einen Welthit landen konnte.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

6 Anekdoten, die nur aus dem Leben von Carlos Santana stammen können

Continue Reading

News

Crosby, Stills & Nash: Support für Neil Youngs Protest vorbei? Band macht Spotify-Rückzieher

Published on

Crosby, Stills & Nash
Foto: Astrid Stawiarz/Getty Images

Eigentlich hatten sich Crosby, Stills & Nash vor wenigen Monaten ja noch mit Neil Youngs Spotify-Protest solidarisiert und ihre Musik von der schwedischen Plattform genommen. Inzwischen ist der Protest offensichtlich zu Ende: Die Songs der Gruppe sind wieder auf Spotify verfügbar. Auch der Solo-Backkatalog der drei Künstler ist wieder auf besagter Plattform zu streamen.

 von Markus Brandstetter

Der Grund für den Protest

Stein des Anstoßes war im Februar 2022 die Kontroverse rund um Podcast-Superstar Joe Rogan. Der hatte in den Augen vieler Falschinformationen über die Covid-19-Pandemie verbreitet — besonders sauer stieß das der kanadischen Rock-Ikone Neil Young auf, die Spotify vor ein Ultimatum stellte: Rogan oder er. Die Wahl fiel zugunsten des millionenschweren Promi-Podcaster aus, Young zog seine Musik von Spotify zurück. Daraufhin solidarisierten sich etliche Künstler mit Young. Sein ehemaliger Bandkollege Graham Nash erklärte etwa: „Ich stimme völlig mit meinem Freund Neil Young überein und unterstütze ihn.” Daraufhin ließen Crosby, Stills & Nash ihre Musik von der Plattform entfernen.

Das sagt David Crosby

Auf die Frage, warum seine Musik wieder auf Spotify sei, obwohl Joe Rogan immer noch dort sah, erklärte der 80-Jährige lapidar: „Sie gehört mir nicht und die Leute, denen sie gehört, sind im Geschäft, um Geld zu machen”.

Young hatte Rogan und ergo Spotify im Februar 2022 in einem offenen Brief vorgeworfen, Falschinformationen über die Corona-Impfstoffe verbreitet zu haben. „Bitte informieren Sie Spotify umgehend darüber, dass ich meine gesamte Musikverfügbarkeit auf Spotify so schnell wie möglich aktiv kündige”, heißt es in Youngs offenem Brief. „Ich tue dies, weil Spotify falsche Informationen über Impfstoffe verbreitet – und damit möglicherweise den Tod derjenigen verursacht, die den von ihnen verbreiteten Desinformationen glauben“.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss