Join us

Platten

Tribut-Album: Michael Stipe, Courtney Barnett, Iggy Pop und mehr huldigen The Velvet Underground

Published on

The Velvet Underground & Nico
Foto: GAB Archive/Redferns/Getty Images

Das im September erscheinende I‘ll Be Your Mirror – A Tribute To The Velvet Underground & Nico hat gute Chancen, das ultimative Popkultur-Tribut zu werden. Unter den Huldiger*innen knien unter anderem Michael Stipe von R.E.M., Courtney Barnett und Iggy Pop.

von Björn Springorum

Hier könnt ihre The Velvet Underground & Nico hören:

Es gibt schleichende, phasenweise Übergänge in der Musikgeschichte. Und es gibt Brüche. The Velvet Underground waren ein Bruch, der größte vielleicht sogar, den die Popkultur der letzten 60 Jahre verzeichnet hat. Die Veröffentlichung von The Velvet Underground & Nico, ihrem ersten Album, ist bis heute seismisch auf der geologischen Karte der Musik nachzuweisen, ein Beben, das man bis heute spürt und über Nacht den Alternative Rock geboren hat. Am Freitag, den 24. September 2021, erscheint mit I‘ll Be Your Mirror – A Tribute To The Velvet Underground & Nico ein Tribut-Album der besonderen Art, das diesem Nukleus der alternativen Musik auf bislang nicht dagewesene Weise die Ehre erweist

Thurston Moore in den Zeugenstand, bitte

Los geht’s mit einer lakonischen Fassung von Sunday Morning aus der Kehle von R.E.M.-Sänger Michael Stipe, gefolgt von The-National-Berufsgrummler Matt Berninger mit einer luziden, ahnungsvollen Fassung von I‘m Waiting For The Man. Femme Fatale kommt, klar, auf hypnotische Weise von Sharon van Etten und Angel Olsen, im weiteren Verlauf der beeindruckenden Besetzung werden noch Kurt Vile, St. Vincent, Radiohead-Tüftler Thurston Moore, Courtney Barnett, Fontaines D.C. oder Iggy Pop in den Zeugenstand berufen, um über die Genialität von Lou Reeds Irrsinnsprojekt auszusagen.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

V.A. - I
V.A.
I’ll Be Your Mirror: A Tribute to The Velvet Underground & Nico
Ltd. Col. 2LP, CD, 2LP

HIER BESTELLEN


Allein an der Größe der Tribut zollenden Protagonist*innen erahnt man die übermächtige Stellung von The Velvet Underground, jener Band, auf die sich irgendwie jede*r Musikliebhaber*in einigen kann. Interpretiert in der Originalreihenfolge des wegweisendes Albums, ist I‘ll Be Your Mirror – A Tribute To The Velvet Underground & Nico ein packend-zeitgenössischer Blick auf das Debüt der Velvets, auf dem sämtliche Stücke des Erstlings von ausgewählten und sorgsam kuratierten Vertreter*innen der nachfolgenden Generationen interpretiert werden Entstanden ist das Album unter Aufsicht von Executive Producer Hal Wilner, Reeds gutem Freund und Produzenten, der im Frühling letzten Jahres ebenfalls verstarb. Besonders schön: Die hohe Anzahl an Künstlerinnen, definitiv das Sahnehäubchen auf diesem Schulterschluss derart einzigartiger Musiker*innen.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

„The Metallica Blacklist“: 53 Künstler*innen covern Metallicas „The Black Album“

Latest Music News

Don't Miss