Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 4.4.1974 spielen Van Halen zum ersten Mal in Hollywood.

Published on

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 4.4.1974.

von Timon Menge und Christof Leim

Als Van Halen am 4. April 1974 ihr erstes Konzert in Hollywood spielen, gelingt den jungen Hard-Rockern zum ersten Mal der Schritt aus den Hinterhöfen der Umgebung. Im legendären Gazzarri’s geben Eddie und Co. Coversongs von ZZ Top, Deep Purple und den Rolling Stones zum Besten — und stellen die Weichen für ihren Durchbruch.


Hört hier die besten Songs von Van Halen rein:

Klickt auf „Listen“ für das gesamte Album.

Die Van-Halen-Geschichte beginnt 1972, zunächst unter dem Namen Genesis. Die Gruppe spielt buchstäblich jeden Gig, den sie an Land ziehen kann, ob in High Schools, auf Hinterhofpartys, auf Hochzeiten oder bei Wet-T-Shirt-Contests. Die Besetzung zu jener Zeit: Eddie Van Halen an der Gitarre, Alex Van Halen am Schlagzeug und Mark Stone am Bass. 1959 erst war die Familie der niederländischen Van-Halen-Brüder in die USA umgesiedelt. Mit zunehmendem Erfolg benennen sich die Musiker in Mammoth um, erarbeiten sich ein Repertoire von mehr als 200 (!) Songs und werden zur beliebtesten Partyband Südkaliforniens. Doch über die Grenzen des Sonnenstaates geht es nicht so recht hinaus, zur Rock’n’Roll-Weltherrschaft fehlt noch ein Stück…

Ein frühes Van Halen-Log

1974 heuert dann ein Sänger namens Dave Roth bei den Nachwuchsrockern an. Er schlägt vor, die Bande in Van Halen umzubenennen. Das mag daran gelegen haben, dass der Name Mammoth bereits vergeben war — aber auch daran, dass die Gruppe auf den Keller von Roths Eltern angewiesen ist, um weiterhin proben zu können. Der ambitionierte Frontmann verfolgt indes ein klares Ziel: Er möchte unbedingt auf dem Sunset Strip in Los Angeles auftreten, denn er weiß, dass Hollywood das Tor zur großen weiten Welt sein kann.



Der erste Clubinhaber, der den jungen Musikern eine Chance gibt, heißt Bill Gazzarri. Zu jener Zeit betreibt er den Laden Gazzarri’s Hollywood A-Go-Go auf dem Sunset Boulevard in West Hollywood. Bis heute gilt er als Trüffelschwein. So bucht er Gruppen wie die Byrds, Metallica, Guns N’ Roses oder Mötley Crüe, bevor jemand die späteren Rockstars kennt. Am 4. April 1974 geben Van Halen ihr Live-Debüt in Hollywood, anschließend erhalten sie ein festes Engagement und spielen drei Stunden pro Abend. Eddie ist da gerade mal 18 Jahre alt, seine Kollegen 20. Zunächst besteht ihr Set vor allem aus Coversongs, doch zusehends bauen die Jungs auch eigene Stücke ein.

Finanziell lohnt sich der Aufwand noch nicht so recht. Van Halen nehmen gerade einmal 100 Dollar pro Nacht mit nach Hause und können damit knapp ihre Aufwände bezahlen. Immerhin behalten die jungen Musiker den Job ganze drei Jahre lang, dreimal pro Woche spielen sie im Gazzarri’s. Gebrauchte und teilweise defekte Vans müssen für den Anfang genügen, doch irgendwann reicht die Kohle für ein paar Demoaufnahmen. Mittlerweile spielt Michael Anthony den Bass.



Als der lokale Veranstalter Rodney Bingenheimer die Rocker entdeckt, geht es bergauf. Er interessiert sich vor allem für das eigene Material und möchte die Gruppe im Starwood sehen, einem Club, der sich aus mehreren Hallen zusammensetzt. Coversongs möchte dort niemand hören, also beginnen Van Halen, zweigleisig zu fahren: Im Starwood spielen sie ihr eigenes Material, bleiben dem Gazzarri’s aber ebenfalls treu und ziehen dort weiterhin ihr Unterhaltungsprogramm durch.

Durch die zahlreichen Live-Aktivitäten der Band häufen sich die Anfragen; Alex übernimmt das Management und das Booking. Ab 1976 spielen Van Halen alle sechs Wochen im Whiskey A Go Go; im Pasadena Civic Auditorium ziehen die Rocker jeden Monat ganze 3.000 Zuschauer. Der große Wurf gelingt am 9. Mai 1976, als Van Halen einen Support-Slot für die britischen Legenden von UFO ergattern können. Statt bloß auf Coversongs zu setzen, spielen sie auch an jenem Abend hauptsächlich ihr eigenes Material und setzen Stücke wie On Fire, Last Night oder Somebody Get Me A Doctor auf die Setlist. Ihre letzte Show im Gazzarri’s bestreiten Van Halen am 17. Oktober 1976, und inzwischen weiß ganz Kalifornien um die jungen Wilden. Der große Durchbruch mit dem bahnbrechenden Debüt lässt zwar noch bis Februar 1978 auf sich warten, doch den Grundstein dafür legen Van Halen, als sie mit ihrem ersten festen Engagement den Hinterhöfen entkommen und Hollywood erobern…


Titelfoto: David Tan/Shinko Music/Getty Images

Das könnte euch auch gefallen:

Zeitsprung: Am 22.2.1959 reisen die Van Halens mit dem Schiff nach Amerika.

Zeitsprung: Am 31.10.1983 startet Brian Mays „Star Fleet Project“ mit Eddie Van Halen.

Am 10.2.1978 erscheint das bahnbrechende Debüt von Van Halen.

Latest Music News

Don't Miss