Join us

News

Eddie Van Halen mit 65 gestorben

Published on

Foto: Ethan Miller/Getty Images

Der vielleicht letzte Gitarrengott hat uns verlassen. Am 6. Oktober 2020 erliegt Eddie Van Halen einer Krebserkrankung.

von Timon Menge

Hier könnt ihr euch die bekanntesten Songs von Van Halen anhören:

Zur Welt kommt Edward Lodewijk van Halen am 26. Januar 1955 in Amsterdam, 1959 zieht er mit seiner Familie nach Kalifornien um. Bereits mit sechs Jahren erlernen sein Bruder Alex und er das Klavierspiel. Bei Eddie führt die Begeisterung sogar so weit, dass er mehrfach den ersten Platz beim jährlichen Pianowettbewerb des Long Beach City College abräumt. Als er von einem der Juroren für seine „interessante Interpretation“ gelobt wird, denkt Eddie: „Hä? Ich dachte, ich spiele richtig!“

Langfristig kann ihn das Klavier sowieso nicht begeistern. Nach einem Schlenker über das Schlagzeug landet er bei dem Instrument, an dem er zur Legende wird: der E-Gitarre. Stundenlang läuft er mit der umgeschnallten Gitarre durch das Haus seiner Eltern oder übt hinter verschlossener Tür in seinem Zimmer. Ein Dasein als professioneller Musiker strebt er schon nach einem seiner ersten Auftritte in der Grundschule an. Und genau so kommt es dann auch.

Gitarrengott mit Flitzefingern

1972 gründen Eddie und sein Bruder Alex nämlich eine Band, die Rockgeschichte schreibt: Van Halen. So heißt die Gruppe zwar erst ab 1974, doch ab da lässt der Erfolg nicht mehr lange auf sich warten. Im April 1974 spielen die Hardrocker zum ersten Mal in Hollywood, 1977 unterschreiben sie ihren ersten Plattenvertrag. Nun erscheinen legendäre Alben wie Van Halen (1978), Van Halen II (1979) und 1984 (Nun ja…) mit der Hit-Single Jump. 1984 steht Gitarrist Eddie mit Michael Jackson auf der Bühne. 1985 trennt sich die Gruppe von ihrem Frontmann David Lee Roth, anschließend kommt 5150 (1986) in die Plattenläden — mit dem neuen Sänger Sammy Hagar.

Seinen Ruf als grandioser Gitarrist erspielt sich Eddie Van Halen vor allem durch das Etablieren des sogenannten „Tapping“. Dabei handelt es sich um eine Gitarrentechnik, bei der beide Hände über das Griffbrett flitzen, ohne dass die Saiten am Korpus angeschlagen werden. Flamenco-Gitarrist*innen und Genesis-Klampfer Steve Hackett nutzen diese Spielweise zwar schon länger, doch in den Geschichtsbüchern landet das Tapping vor allem wegen Eddie Van Halen.

Der Tod einer Legende

Immer wieder kämpft er mit Drogen- und Alkoholproblemen. Bereits mit zwölf fängt er an, zu rauchen. 2000 erhält er seine erste Krebsdiagnose. In einer OP muss etwa ein Drittel seiner Zunge entfernt werden. Zu Beginn der 2010er schlägt der Krebs erneut zu, diesmal am Kehlkopf. 2019 unterzieht er sich einer weiteren Operation, doch die Erkrankung wird er nicht mehr los. Am 6. Oktober 2020 stirbt er daran und hinterlässt seine Frau Janie Liszewski, seinen Sohn Wolfgang sowie dessen Mutter Valerie Bertinelli. Rest in peace!

Die 10 besten Protestsongs der Musikgeschichte

Latest Music News

Don't Miss