------------

Platten

Motown: Die 15 wichtigsten Songs aus der legendären Hitfabrik

Published on

Motown

Gespeist aus einem gewaltigen Backkatalog, der Jahrzehnte umspannt, haben die größten Hits aus dem Hause Motown nicht nur eine Ära definiert: Sie sind dermaßen zeitlos, dass sie längst als Inbegriff des „Classic Pop“ gelten müssen. Dass Berry Gordy es geschafft hat, sein unabhängiges Soul-Label aus Detroit zu einer der bekanntesten Musikadressen der Welt zu machen, ist an sich schon bemerkenswert. Dass die bei Motown veröffentlichten Titel auch nach so langer Zeit zu den bekanntesten und mitreißendsten Aufnahmen der Musikgeschichte zählen, unterstreicht, was für ein einzigartiges Gespür Mr. Gordy hatte. Die 15 Titel, die nun folgen, sind dabei nur die Spitze des Eisbergs.

von Ian McCann

Jetzt in unserem Shop erhältlich:

V.A. - Motown: The Complete No 1
V.A.
Motown: The Complete No 1’s
Ltd. 60th Anniversary Boxset Edition

HIER BESTELLEN


15. I Want You (Marvin Gaye)

Das Verlangen überwältigt Marvin Gaye im Verlauf des Titelsongs seines I Want You-Longplayers aus dem Jahr 1976. Produziert von Leon Ware, der außerdem Co-Autor ist, kann sich dieser Song mitunter sogar fast schon zu intim anfühlen, sollte man gerade nicht in Stimmung sein – doch wer bitte ist schon nicht in Stimmung, wenn Mr. Gaye loslegt?

14. Heaven Must Have Sent You (The Elgins)

Die vom Hitmaker-Trio Holland-Dozier-Holland komponierte und produzierte Single sollte für The Elgins der einzige wirklich große Hit bleiben – dabei hätten ihre Ausnahmestimmen deutlich mehr Erfolge verdient. Doch 1966 ein Top-50-Titel in den Staaten, mussten sie auch noch fünf Jahre warten, bis ihr Hit in England die Top-3 knackte. Trotzdem: Auch musikalisch ganz klar ein Geschenk des Himmels!

13. Just My Imagination (Running Away With Me) (The Temptations)

Eine verträumte – genauer: tagträumerische – Ballade, die zugleich als Abschiedsgeschenk von Eddie Kendricks an The Temptations fungierte. Was als Geschichte von einem verblendeten Schwärmer beginnt, verwandelt Kendricks in einen Traum aller Fans. Außerdem war’s ein Abschiedsgruß an den Kollegen Paul Williams, der 1971 aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste.

12. Reach Out I’ll Be There (Four Tops)

Der Monsterhit der Four Tops aus dem Jahr 1966. Levi Stubbs aktiviert jeden Muskel, spannt jede Sehne, belastet seine Stimmbänder aufs Äußerste, um allen Zuhörenden klarzumachen, dass er bereit wäre, sie zu fangen, sollten sie denn einmal fallen. Was für ein Typ. Was für ein Track.

11. My Guy (Mary Wells)

Die etwas wehklagend wirkende Sirene zu Beginn markiert den Auftakt zu jenem Song aus dem Jahr 1964, der damals wie eine Bombe einschlug. Von Smokey Robinson komponiert, war der Song für Mary Wells hinterher auch der größte Motown-Hit – denn wenig später verabschiedete sie sich nach vielen Jahren vom Label. Auch heute klingt der Song immer noch so klar und lebendig wie vor gut 50 Jahren.

10. My Girl (The Temptations)

Die Antwort auf My Guy (Mary Wells) schrieb Smokey mit My Girl: Der nächste große Wurf, der gerade durch das reduzierte Gitarrenspiel von Robert White so unwiderstehlich wird, weil das Motiv so grandios mit David Ruffins Gesang harmoniert. Zärtlich und dabei doch lebhaft, darf dieser Titel als inoffizielle Hymne und Erkennungsmelodie der Temptations gelten.

9. Sir Duke (Stevie Wonder)

Mit seiner Verneigung vor jenen Swing-Jazz-Ikonen, die ihn als Kind inspiriert hatten, lieferte Stevie Wonder im Jahr 1976 einen dermaßen ausgelassenen Titel ab, dass man fast meinen könnte, „Sir“ Duke Ellington persönlich habe ihn eingespielt – nur klang die Single dafür dann doch einen Tick zu funky! Ein großer, fröhlicher, überschwänglicher Platz-1-Kandidat im Jahr 1977.

8. Stop! In The Name Of Love (The Supremes)

Schluss mit den Spielchen, Junge! Denn The Supremes wissen ganz genau, was du da treibst – und der dazugehörige Song funktioniert als Bitte um Besserung und als unüberhörbarer Warnschuss zugleich. Allein wie die charmanten Damen das Wörtchen „charms“ benutzen! Also wenn diese Message nicht bei ihm ankommt, dann kann er nur ein seelenloses Wesen sein. Oder taub.

7. The Tracks Of My Tears (The Miracles)

Noch so ein miracle von Smokey: Dieses vertonte Geständnis war 1965 ein Top-10-Hit in den USA – hätte aber noch deutlich höher in den Charts klettern müssen. Das Problem: Die Dinge sind nicht immer so, wie es scheint. Ein Thema, das er auch mit Tears Of A Clown umkreisen sollte. Sein Leid ist der Stoff für ein Lied, das man nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

6. I Want You Back (Jackson 5)

Die Jungs aus Gary, Indiana drehten mal so richtig auf für ihre erste Tamla-Veröffentlichung: Wie eine Kreuzung aus ganz, ganz jungen Sly And The Family Stone mit den Temptations im Teenager-Alter wirkte das. Veröffentlicht 1969, ganz oben in den Charts im Jahr drauf: Es war die Geburtsstunde eine Legende.

5. What Becomes Of The Brokenhearted (Jimmy Ruffin)

Auch der Bruder des Temptations-Sängers ergriff seine Chance bzw. das Mikrofon: Hier präsentiert er eine eher düstere Geschichte aus dem Land der Verlassenen und Einsamen. Von Anfang an beliebter bei den Briten und Britinnen als in den USA, schaffte es die Single doch immerhin auf Platz 7 der US-Charts. Kein Wunder bei so viel Soul.

4. I Heard It Through The Grapevine (Marvin Gaye)

Marvin Gaye war nicht der erste, der I Heard It Through The Grapevine aufgenommen hat. Auch nicht der erste, der damit die Charts eroberte, denn das hatten vor ihm schon Gladys Knight And The Pips übernommen. Trotzdem ist seine Version, gedrosselt und eindringlich, diejenige, die zum Klassiker werden sollte. Die Single war riesengroß im Jahr 1968. Und sie ist es heute noch.

3. Papa Was A Rollin’ Stone (The Temptations)

Auch diesen Song hatten Undisputed Truth schon im Jahr zuvor eingespielt, aber erst The Temptations machten ihn 1973 zum Mega-Hit. Man sagt, die Bandmitglieder hätten sich zunächst nicht wirklich wohl damit gefühlt, dermaßen abfällig über ihre Papas zu reden – schließlich waren die Väter allesamt ganz anständige Leute. Pure Fiktion also, und fantastisch eingängig verpackt.

2. Someday We’ll Be Together (Diana Ross And The Supremes)

Mit dieser Version des Johnny And Jackey-Duetts aus dem Jahr 1961 verabschiedete sich Diana Ross von den Supremes: Passend dazu klingt der Song denn auch nach Resignation und Hoffnungsschimmer zugleich. Das Arrangement ist dem Original überraschend ähnlich; verantwortlich dafür war Johnny Bristol persönlich, der Johnny also von Johnny And Jackey. Ironisch daran ist vor allem, dass die Supremes genau genommen gar nicht mitsingen. Denn man hört nur Diana Ross, deren Stimme von Mr. Bristol immer höher und höher getrieben wird.

1. Ain’t No Mountain High Enough (Marvin Gaye & Tammi Terrell)

Die Bergspitze des Sixties-Pop, einer der größten Soul-Tracks aller Zeiten, und für viele Menschen auch ganz klar: der Höhepunkt der Motown-Ära. Der von Ashford & Simpson komponierte Song vereint Gospel-Wurzeln mit himmlischem Soul – in einem Arrangement, das sich aus seichten Tälern bis in luftige Höhen erhebt. Marvin und Tammi klangen nie besser als hier, weder zusammen noch als Solokünstler. So leidenschaftlich. So ambitioniert.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Motown Records: Vom Party- zum Protest-Sound einer ganzen Generation

Platten

Yungblud: Exklusive Presale-Aktion bei uns im Shop!

Published on

Yung Blud
Titelfoto: Universal Music

Am 2. September 2022 erscheint Yungbluds mit riesiger Spannung erwartetes drittes Album YUNGBLUD. Wer das Album vor dem 22. August 2022 bei uns im Shop vorbestellt, erhält damit zugleich exklusiven Zugang zum Pre-Sale für die anstehenden Yungblud-Konzerte in Deutschland.

von Björn Springorum

Nicht mehr lang und der britische Shootingstar Yungblud veröffentlicht sein drittes, selbstbetiteltes Album. Auf YUNGBLUD entfesselt der 25-Jährige jede Menge emotional aufgeladene Pop-Punk-Hymnen für eine verlorene Generation, zitiert alte Punk-Zugenden ebenso wie Pop, Emo und Grunge. Schon jetzt wird er als einer der stilprägenden Künstler seiner Zeit gefeiert, konnte zahllose Awards mit nach Hause nehmen und platzierte sein letztes Album Weird! aus dem Stand an der Spitze der britischen Charts.

Zwei Tickets pro Person sind drin

Das neue Kapitel in seiner kunterbunten Saga wird natürlich mit dem Album, aber eben auch mit einigen rauschhaften Deutschlandkonzerten gefeiert. Yungblud-Konzerte sind, dazu reicht ein kurzer Blick auf YouTube, nicht von dieser Welt und entsprechend begehrt. Deswegen läuft in unserem Shop eine besondere Aktion: Bestelle das neue Album vor dem 22. August 2022 um 12 Uhr (MEZ) hier im Shop vor und erhalte damit exklusiven Zugang zum Pre-Sale für die anstehenden Yungblud-Konzerte in Deutschland.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Yungblud - YUNGBLUD
Yungblud
YUNGBLUD
Vinyl, CD, Cassette & mehr!

HIER BESTELLEN


Hier kurz das Kleingedruckte: Bitte beachte, dass die zu Verfügung stehende Ticketmenge begrenzt ist und Pre-Sale Codes keine Tickets garantieren, sondern nur die Möglichkeit geben, Tickets bestellen zu können. Nur ein Code pro Kund*in, maximal zwei Tickets pro Person, auch, wenn mehr Produkte erworben wurden. Die Codes gelten ausschließlich für die Konzerttermine in Deutschland. Vorverkaufscodes haben keinen Geldwert, sind nicht übertragbar, unterscheiden zwischen Groß- und Kleinschreibung und sind nur für den einmaligen Gebrauch geeignet.

Alle Bestellungen in diesem Shop, die bis zum 22. August 2022 um 12 Uhr eingegangen sind, nehmen an der Aktion teil. Der exklusive Vorverkauf für Album-Vorbesteller*innen findet zwei Tage vor dem regulären Ticket-Vorverkaufsstart statt. Als Album-Vorbesteller*in erhältst du einen Code, der dich zum Kauf von bis zu zwei Tickets berechtigt. Der exklusive Vorverkauf beginnt am 23.08.22 um 9 Uhr (MEZ) und findet über Eventim statt.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Ozzy und Sharon Osbourne haben schrägen Gastauftritt in neuem Yungblud-Video

Continue Reading

Platten

Japan: „Exorcising Ghosts“ erscheint als 2LP-Set

Published on

Japan
Foto: Michael Putland/Getty Images

Japan-Fans aufgepasst (wir meinen die Band, nicht das Land): Die Compilation Exorcising Ghosts aus dem Jahr 1984 erscheint am 7. Oktober 2022 als Vinyl-Reissue auf 2 LPs.

Zwei Jahre, nachdem sich die britische Post-Punkband Japan aufgelöst hatte, entstand unter den strengen Augen und mit der Mitarbeit von Bandchef David Sylvian die Compilation Exorcising Ghosts.

Hier Könnt ihr euch Exorcising Ghosts anhören:

Exciting Ghosts: Ein Überblick über die Karriere der Band

Diese sollte nicht nur einen Überblick über die Hits geben, sondern die Bandgeschichte auch mit der einen oder anderen Rarität umzeichnen. Zu diesen raren Stücken gehörten unter anderem  A Foreign Place und Life Without Buildings sowie Remixes und Instrumentals. Natürlich durften auch Hits wie Visions of China, Ghosts, Nightporter und Quiet Life und reguläre Studioaufnahmen nicht fehlen. Der Großteil der Stücke widmet sich der Zeit von Japan auf Virgin, auch Stücke der Ära von Hansa Records sind vertreten.

Details zur Neuauflage

Die Neuauflage von Exorcising Ghosts kommt als Doppel-LP im Gatefold Sleeve daher. Damit das Album in vollen Klang erstrahlt, masterte Miles Showell von den Originalbändern im Halfspeed-Masteringverfahren in den legendären Londoner Abbey Road Studios. Um das zu belegen, liegt ein Half-Speed-Master-Zertifikat dem Album bei. Auch ein Obi-Strip (Plattensammler mit Asien-Platten kennen sie nur zu gut) liegt bei.

Die Neuauflage von Exorcising Ghosts erscheint am 7.10.2022 und kann hier vorbestellt werden:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Japan - Exorcising Ghost
Japan
Exorcising Ghosts
2LP

HIER BESTELLEN


 Tracklist:

Side A

  1. Methods of Dance
  2. Swing
  3. Gentlemen Take Polaroids
  4. Quiet Life

Side B

  1. A Foreign Place
  2. Nightporter
  3. My New Career
  4. The Other Side of Life

Side C

  1. Visions of China
  2. Taking Islands in Africa
  3. Ghosts
  4. Songs of Pioneers

Side D

  1. Voices Raised in Welcome, Hands Held in Prayer
  2. Life Without Buildings
  3. Talking Drum
  4. The Art of Parties

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Platten

50 Jahre „Deuce“: Rory Gallaghers Klassiker wird aufwändig neu aufgelegt!

Published on

Rory Gallagher
Titelfoto: Universal Music

Im November 1971 überrascht und begeistert Rory Gallagher mit dem rohen, ungeschliffenen Meisterwerk Deuce. Zum 50. Geburtstag bekommt der Klassiker zahlreiche Neuauflagen beschert. Sie erscheinen am 30. September 2022 und sind ab sofort bei uns im Shop vorbestellbar.

Hier könnt ihr euch Deuce von Rory Gallagher anhören:

Es ist eine Zeitenwende: Als Rory Gallagher im November 1971 sein zweites Soloalbum Deuce veröffentlicht, hat sich die Welt noch nicht mal an seinem selbstbetitelten Debüt sattgehört. Das war erst sechs Monate zuvor erschienen – und zeigte dennoch einen vollkommen anderen Rory Gallagher. Ein halbes Jahr später ist er endlich da angekommen, was er nach dem Ende von Taste verkündet hatte: Ein Album wie ein Konzert, unmittelbar nach seinen Konzerten aufgenommen und kaum produziert.

50 Jahre später rangiert Deuce noch immer unter den großen Klassikern der Musikgeschichte – und erscheint zum runden Geburtstag in zahlreichen Jubiläumskonfigurationen. Hier bei uns im Shop kann man die neuen Editionen bereits vorbestellen:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Rory Gallagher - Deuce (50th Anniversary Edition)
Rory Gallagher
Deuce (50th Anniversary Edition)
3LP, 2CD, 4CD Deluxe Set

HIER BESTELLEN


28 unveröffentlichte Takes

Die Deluxe Edition der Neuauflage fördert auf vier CDs Schätze zutage, die tief in den Archiven verborgen waren: 28 bislang unveröffentlichte Takes, ein BBC-Radiokonzert von 1972 und sieben Session-Tracks von Radio Bremen, dazu Deuce mit einem komplett neuen Mix. Dazu kommt ein 64-seitiges Buch mit einem Vorwort von Johnny Marr (The Smiths), der über das Album sagt: „Eines Tages spielte ich Deuce mal an der Gitarre mit – für mich als Gitarristen war das ein absoluter Wendepunkt.“

Neben der Deluxe-Fassung erscheint Deuce als Doppel-CD, limitierte Triple-Vinyl, limitierte Coloured Vinyl und als digitaler Download. Somit kann wirklich jeder den runden Geburtstag dieser musikalischen Sternstunde zelebrieren.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]